Behandlungsschwerpunkte

Diabetes & Fußzentrum

Diabetischer Fuß

Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) betrifft neben vielen anderen Organen auch das Gefäßsystem. Hierbei kann es vor allem am Unterschenkel und Fuß zu Gefäßverschlüssen kommen, die die Durchblutung des Fußes gefährden. Dies ist vor allem deshalb tückisch, weil die betroffenen Patienten häufig durch den Zucker auch an einer Störung der Nervenenden leiden (Polyneuropathie) und daher die verschlechterte Durchblutung oft gar nicht oder erst sehr spät bemerken. Die Folge sind offene Stellen und nicht heilende Wunden an den Füßen. Diese können schlimmstenfalls bis zu einer Amputation des betroffenen Beines führen.

In unserer Klinik sind wir auf die Behandlung dieser Durchblutungsstörungen spezialisiert. Dabei können auch Verschlüsse in den kleinsten Gefäßen am unteren Unterschenkel oder am Fuß behandelt werden. Es kommen dabei sowohl offene Verfahren zur Anwendung wie Bypass-Operationen, aber auch moderne Katheter-gestützte Eingriffe.

Essentiell in der Behandlung des diabetischen Fußes ist auch die Zusammenarbeit mit den Diabetes-Experten der Inneren Klinik unseres Hauses. Dabei wird neben der Verbesserung der Durchblutung auch die Einstellung der Zuckerkrankheit optimiert, es findet eine Ernährungsberatung statt und es wird eine gemeinsame Versorgung der Fußwunden vorgenommen. Auch eine Beschaffung von speziellem Schuhwerk zur Vermeidung von Druckstellen an den Füßen wird gemeinsam in die Wege geleitet.
Mit einem entsprechend spezialisierten Team gelingt es so in den meisten Fällen die Fußwunden zur Abheilung zu bringen und eine Amputation zu vermeiden.

Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2018 Bethanien
Datenschutz
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de