Behandlung

Je nach Ausmaß des Gelenkverschleißs kommen gelenkerhaltende und gelenkersetzende Therapien in Frage. Hierzu gehören z.b. eine Gelenkspiegelung mit Glätten von Knorpelaufbrüchen und Spülung des Gelenkes, oder in ausgewählten Fällen die Transplantation von angezüchtetem Knorpelzellgewebe oder Knochen-Knorpel-Zylindern. Ebenfalls möglich ist die Korrektur der Beinbelastungsachse mit Verlagerung der Belastung in Knieareale, die noch mit besserem Knorpelgewebe ausgestattet sind. Als gelenkersetzende Therapieformen kommen ein Teilgelenkersatz (z.B. nur auf der Innenseite des Kniegelenkes als sogenannte Schlittenprothese) oder aber ein kompletter Oberflächen-/Gelenkersatz mit unterschiedlichen Kopplungsanteilen der Prothesenkomponenten (ungekoppelt, teilgekoppelt und gekoppelt) in Frage.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2012 Bethanien
Datenschutz
Impressum