Hygieneteam

Die Hygienekommission

Krankenhausinfektionen

Hygiene der Hände

Infektionskrankheiten

Aktion Saubere Hände

Krankenhaushygiene

Standards für Ihre Sicherheit


Hygiene ist im Krankenhaus Bethanien ein unverzichtbarer Bestandteil der qualitätsorientierten Behandlung und Betreuung von Patientinnen und Patienten.

Als Patientin oder Patient dürfen Sie zu recht davon ausgehen, in unserem Krankenhaus nach den anerkannten Regeln der Hygiene versorgt zu werden. Dies gilt gleichermaßen für den ärztlichen Bereich der Diagnostik und Therapie wie auch für die spezifische, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte pflegerische Betreuung. Die Belange der Hygiene nehmen deshalb bereits innerhalb der Ausbildung unseres Pflegepersonals an der eigenen Krankenpflegeschule einen breiten Raum ein. Darüber hinaus ist aber auch die regelmäßige Teilnahme an hygienebezogenen Fortbildungen für das ärztliche und pflegerische Personal verpflichtend. Unser erklärtes Ziel ist es, hierdurch einen guten Ausbildungsstand unserer Mitarbeiter und somit eine hohe Behandlungsqualität für Patientinnen und Patienten zu gewährleisten.

Egal welchen Fachbereich unseres Krankenhauses Sie aufgrund Ihrer Erkrankung aufsuchen: immer dürfen Sie sicher sein, dass Hygiene ein wichtiges Element der gesamten Behandlungsstrategie sein wird - zu Ihrem Schutz, für einen positiven Heilungsverlauf und nicht zuletzt für Ihr Wohlbefinden.

Um dem hohen Stellenwert der Krankenhaushygiene, dem wir uns verpflichtet fühlen, gerecht zu werden, beschäftigen wir zudem speziell in der Hygiene aus- und weitergebildetes Fachpersonal. Dies sind Hygienefachkräfte, hygienebeauftragte Ärzte und Pflegekräfte.

Eine der wichtigsten Aufgaben dieser Betriebsbeauftragten ist es, mit ihrer Fachkompetenz Hygienestandards für alle medizinischen Fachbereiche unseres Krankenhaus zu erstellen und zu allen Fragen der Umsetzung bereichs- und zeitnah für das Krankenhauspersonal, aber auch als Ansprechpartner für Sie, als unseren Patienten, zur Verfügung zu stehen. Insbesondere sind dies Frau Neelmeier, Herr Stelter und Herr Dr. Kambartel. Ganz bewusst möchten wir Ihnen als Patient so die Möglichkeit der „Mitsprache“ geben, in Form von Anregungen aber auch von Kritik.

Um unsere Qualität in der Hygiene aber auch dauerhaft zu sichern, nehmen wir fortlaufend an einem bundeseinheitlichen Qualitätssicherungssystem („KISS“= Krankenhaus Infektions Surveillance System) teil, zur kontinuierlichen Erfassung und Ursachenbewertung von Krankenhausinfektionen. KISS besteht aus diesem Grund aus mehreren Modulen. Für die einzelnen Module existieren jeweils spezielle Surveillance Methoden.

An folgenden Surveillance Modulen nimmt unser Haus teil:
  • Patienten auf Intensivstationen (Modul ITS-KISS)
  • Operierte Patienten (Modul OP-KISS)
  • Frühgeborene auf neonatologischen Intensivstationen (Modul NEO-KISS)
  • Modul für Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (Modul MRSA-KISS)
  • (Surveillance des Händedesinfektionsmittelverbrauchs) (Modul HAND-KISS)
  • Clostridium difficile assoziierte Diarrhö (Modul CDAD-KISS)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2018 Bethanien
Datenschutz
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de