Dunkelziffer Diabetes mellitus Typ 2

Eine umfangreiche Untersuchung in den neunziger Jahren in der Region um Augsburg ergab unter Verwendung des Glukosetoleranztests in der Altersgruppe 55 bis 74 Jahre eine Häufigkeit des unentdeckten Diabetes mellitus von 8,2 Prozent, die etwa so hoch war wie die Häufigkeit des bereits vorbekannten Diabetes mellitus in dieser Altersgruppe (8,4 Prozent) war.
Damit wäre die Gesamthäufigkeit des Diabetes mellitus in dieser Altersgruppe doppelt so hoch wie angenommen.
Nur etwa 60 Prozent der 55 bis 74 jährigen Probanden hatten einen vollständig normalen Zuckerstoffwechsel, die übrigen litten bereits an einem manifesten Diabetes mellitus oder an einem sog. Prädiabetes, einer gestörten Glukoseintoleranz oder einem gestörten Nüchternzucker.
Eine verminderte Glukosetoleranz (IGT) wurde bei 16 Prozent der 55 bis 74jährigen im Glukosetoleranztest (Zuckertoleranztest) gefunden. Von diesen werden schätzungsweise (entsprechend den Ergebnissen internationaler Studien) etwa 6 Prozent innerhalb eines Jahres einen manifesten Typ 2 Diabetes entwickeln.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2018 Bethanien
Datenschutz
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de