Periphere Nerven und Plexus brachialis

Die Therapie von Schäden peripherer Nerven und des Plexus brachialis stellt eine besondere Spezialität im Behandlungsprogramm der Klinik dar. Aufgrund jahrzehntelanger klinischer Erfahrung und Forschungstätigkeit können neben der Schädigung einzelner peripherer Nerven auch die Behandlung von Defektzuständen in Nervengeflechten (Plexus brachialis und Plexus lumbosacralis) angeboten werden.
Für Diagnostik und Therapie von Läsionen im Bereich der Hirnnerven und der peripheren Nerven (Plexus brachialis und dessen terminale Endäste) verwenden wir ein sogennantes "integratives Therapiekonzept", welches neben der primär anzustrebenden Nervenrekonstruktion, sekundäre Muskelersatzoperationen und (tertiäre) adjuvante Eingriffe umfaßt.

Peripherer Nerven
  • Kompressionssyndrome (z.B. Karpaltunnel-Syndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom, …)
  • Traumatische Nervenläsionen
  • Tumoren der peripheren Nerven


Plexus brachialis und Plexus lumbosacralis
  • Geburtstraumatische Läsion des Plexus brachialis beim Neugeborenen
  • Posttraumatische Läsion des Plexus brachialis beim Erwachsenen
  • Chronischer Strahlenschaden (aktinische Läsion) des Plexus brachialis
  • Posttraumatische Läsion des Ploexus lumbosacralis beim Erwachsenen


Therapie der Gesichtslähmung (N. facialis/VII)
  • Angeborene Fehlbildungen und Syndrome (z.B. Möbius-Sequenz, …)
  • Erworbene Defekte (Trauma, Tumor, …)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2018 Bethanien
Datenschutz
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de