Thorako-plastische Defektdeckung im Brustkorbbereich

Komplikationen nach ausgedehnte Lungen(teil)resektionen im Sinne einer Bronchusstumpfinsuffizienz und aufwendige mediastinalen Rekonstruktionen im Bereich der Trachea, des Ösophagus und der Aorta mit Prothesen benötigen ein stufenweises rekonstruktives Vorgehen.

Bei den lebensbedrohlichen Krankheitsbildern - Bronchusstumpfinsuffizienz, Leckage des Ösophagus, Defekte im Aortenbogenbereich – ist die größtmögliche sicherheit der Rekonstruktion anzustreben; Der primären thoraxchirurgischen Rekonstruktion der defekten Struktur - Bronchus, Trachea, Ösophagus, Aortenbogen – kommt größte Bedeutung zu. Eine zusätzliche Absicherung der Rekonstruktion kann durch zahlreiche gestielte Lappenplastiken erzielt werden.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2018 Bethanien
Datenschutz
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de