Leitung der Elternschule

Team

Kreisssaal

Geburtsklinik

Elternschule

Angebote für Mutter, Vater & Kind


Die Elternschule bietet ein umfangreiches Programm für Mutter und Kind.

Das Angebot der Elternschule zur Geburtsvorbereitung gibt Ihnen schon in der Schwangerschaft die Möglichkeit, Ärzte, Hebammen, Schwestern und Kursleiterinnen kennen zu lernen.

Auf unserem monatlichen Infoabend für werdende Eltern (an jedem 1. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr in der Mitarbeiter-Cafeteria) haben Sie die Möglichkeit den Kreisssaal, die Station und das Säuglingszimmer zu besichtigen sowie das Team unserer Klinik kennen zu lernen.

Nach der Geburt werden Sie weiter betreut mit einem großen Kursangebot für Mutter, Vater und Kind.
Die aktuellenTermine der Kurse finden Sie auf der Startseite bei den Veranstaltungen, oder Sie erfahren diese telefonisch bei der Elternschule. In der Elternschule können Sie sich auch für alle Kurse und Sprechstunden anmelden.
Bürozeiten der Elternschule
Mo-Do von 11.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Tel. 02841/ 2002670
Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

E-Mail: elternschule@bethanienmoers.de

Mit einem Klick haben Sie alle Kontaktinformationen auf ihrem Smartphone


  • Akupunktur

    Mit kleinen Nadeln Schmerzen lindern


    Die Geburt eines Kindes kann mit Hilfe der Akupunktur in vielen Fällen erleichtert werden. Die Geburtsdauer kann sich verkürzen und häufig werden weniger Schmerzmittel benötigt.
    Die geburtsvorbereitende Akupunktur wir wöchentlich ab der 36. Schwangerschaftswoche im Kreisssaal durchgeführt.

    Telefonische Anmeldung erforderlich:

    02841/200-2660


    Inhalt drucken

  • Arzt - Hebammensprechstunde


    Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Arzt - Hebammengespräch um speziell auf Ihre persönlichen Wünsche eingehen zu können und alle wichtigen Fragen zu klären. Ein Termin können Sie über die Elternschule vereinbaren.

    Bürozeiten der Elternschule
    Mo-Do von 11.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

    Tel. 02841/ 2002670
    Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

    Kurzfristige Termine vereinbaren Sie bitte direkt über den Kreisssaal unter der Telefonnummer: 02841-2002660

    Für werdende Mütter die mehr Unterstützung vor während und nach der Geburt benötigen vermitteln wir Sie gerne an die "Frühen Hilfen" weiter. Dazu gehören unter anderem: Startchancen, Weidenkorb und Welcome mit ihren Hilfsangeboten.

    Fragen und Problemen wie zum Beispiel:

    • Unterstützung bei der Beantragung von finanziellen Hilfen
    • Beratung zur Versorgung und Entwicklung des Kindes
    • Begleitung zu Früherkennungsuntersuchungen, Ärzten und Ämtern
    • Vermittlung von Angeboten zur Förderung des Kindes
    • und vieles mehr...


    Inhalt drucken

  • Babymassage

    Massieren Sie Ihr Baby


    Die Babymassage hat in vielen Kulturen eine lange Tradition. Die Massage gibt Ihrem Kind das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit und ist Nahrung für die Seele Ihres Babys. Die Massage ist zugleich Ausdruck von Liebe und Hingebung das größte Geschenk, das Sie Ihrem Kind geben können.

    Im Babymassage-Kurs lädt die staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin Martina Hamann von der Elternschule Bethanien Sie ein, die alte Tradition zu erlernen. Im Kurs erhalten Sie praktische Anleitung sowohl zur indischen Babymassage nach Leboyer, aber auch zu klassischen Massagetechniken, wie der Kolik-Massage, die dem Baby bei Bauchkrämpfen helfen kann. Der Kurs will aber nicht nur Babys, sondern auch Eltern eine entspannte „Auszeit” aus dem Alltag verschaffen: Neunzig Minuten Gleichklang zwischen Ihnen und Ihrem Baby.

    INFORMATION & ANMELDUNG
    Elternschule
    Tel. 02841/200 2670

    KURSZEITEN
    Montags von 12:15 bis 13:45 Uhr

    PREIS
    60 Euro für 6 x 90 Minuten

    KURSLEITUNG
    Martina Hamann
    Staatl. gep. Gymnastiklehrerin


    Inhalt drucken

  • Babyschwimmen in Bethanien

    Planschen mit den Kleinsten



    Babyschwimmen fördert ihr Kind
    Ab etwa der sechsten bis achten Lebenswoche dürfen Babys das vertraute Element Wasser, das sie schon im Mutterleib kennenlernten, zu Bewegungen nutzen, die ihnen im Trockenen nicht möglich wären.

    Der natürliche Wasserauftrieb macht es dem Baby mit Hilfe seiner Eltern leicht, die psychosoziale und motorische Entwicklung zu fördern. Angeregt werden der Spieltrieb und die sozialen Kontakte mit anderen Babys sowie Fortbewegungsarten, die muskulär sehr von Bedeutung sind. Ein positiver Nebeneffekt ist die gute Durchblutung im 33 Grad warmen Wasser.

    Beim Babyschwimmen werden Bewegungsabläufe, der Gleichgewichtssinn und der Denkapparat trainiert, denn Körper, Geist und Gefühl wirken zusammen. Es stärkt das Selbstbewußtsein der Babys, wenn sie sich im Wasser vorwärts bewegen können, was sie an Land erst später im Krabbelalter könnten.

    Was erwartet Sie beim Babyschwimmen?

    Angeboten werden drei Babyschwimmkurse, die über dreimal zehn Wochen laufen. In dieser Zeit hat jedes organisch gesunde Baby die Chance, ohne Leistungsdruck in kleinen methodischen Schritten, individuell gefördert das Tauchen und selbständige Auftauchen zu lernen.

    Hierzu nutzen wir den natürlichen Verschlussreflex, der bei jedem Baby in den ersten Monaten vorhanden ist. Bei richtig erlernter Hilfestellung ist daher gegeben, dass kein Wasser geschluckt oder eingeatmet wird. Die Bindehaut der geöffneten Augen wird während des Tauchvorgangs nicht geschädigt. Als erfahrene Pädagoginnen erkennen wir an der Mimik und der Körperhaltung, ob das jeweilige Baby zu einem nächsten Lernschritt fähig ist. Dabei werden geistige und körperliche Entwicklungsphasen und Baby-Charaktere berücksichtigt. Kein Baby wird überfordert - Spaß steht an erster Stelle.

    In einer Schwimmgruppe sind Babies aus drei verschiedenen Kursen zusammen. Dies hat den Vorteil, unsicheren Eltern einen Einblick in die Methodik der Kurse zu verschaffen. Durch diese Differenzierung können die verschiedenen Entwicklungsphasen der Babys gut beobachtet werden. Wenn Sie alle drei Kurse nutzen und danach das Erlernte durch regelmäßige Schwimmbadbesuche beibehalten, wäre ein hoher Grad an Wasservertrautheit gewonnen, was dem Erlernen der Schwimmtechnik ab etwa dem dritten bis vierten Lebensjahr dienlich ist.

    Hygiene und Unfallverhütung
    Vor und nach dem Schwimmen ist eine Körperreinigung unter der Dusche selbstverständlich. Badeschuhe sind außerhalb des Beckens erforderlich, weil dadurch das Ausrutschen und Keiminfektionen vermieden werden. Im Wasser sollte Ihr Baby keine Windel, sondern nur ein geeignetes Höschen tragen.

    Teilnahmebedingungen & Versicherungsschutz
    Die Kurse werden von den staatlich geprüften und für das Babyschwimmen
    zertifizierten Gymnastiklehrerinnen Doris Abels und Martina Hamann geleitet.

    Da für alle Kurse Wartelisten existieren, gilt ein Kurs als begonnen, wenn eine telefonische Bestätigung für den Kursbeginn vom Teilnehmer vorliegt. Wir bitten bei kurzfristiger Verhinderung um einen kurzen Anruf, da sonst andere Teilnehmer der Warteliste vorgezogen werden. Eine spätere Teilnahme nach erneuter Anmeldung und Benachrichtigung ist natürlich möglich. Bei voraussichtlich längeren Krankheiten, Fehlzeiten oder Beendigung des Kurses bitten wir Sie, die Kursleiterinnen persönlich zu benachrichtigen.

    Es besteht kein zusätzlicher Versicherungsschutz gegen Unfälle, die möglicherweise im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Babyschwimm-Kurs entstehen.

    Für Kursteilnehmer der Elternschule entfallen die Parkgebühren. Sie erhalten nach jeder Kursstunde eine Ausfahrkarte.

    Kurse & Gebühren
    Die Kurse finden werktags am späten Nachmittag und Samstag Vormittag statt. Die Gebühr beträgt 83 Euro für 10 mal 30 Minuten und wird nach der ersten Stunde für den gesamten Kurs entrichtet. Der Folgekurs kostet 73 €. Fehlzeiten können leider nicht angehängt, jedoch in einem anderen Kurs annähernd aufgeholt werden.

    KURSLEITUNG
    Martina Hamann & Doris Abels
    Staatl. gep. Gymnastiklehrerinnen

    Anmeldung
    Elternschule Bethanien
    Tel. 02841 200-2670
    E-Mail elternschule@bethanienmoers.de


    Inhalt drucken

  • BabySignal

    Babyzeichensprache: Mit den Händchen sprechen


    Alle Eltern kennen die Situationen, in denen sie denken: „Wenn mein Kind mir nur sagen könnte, was es möchte…“. Die Babyzeichensprache, auch Babygebärdensprache genannt, ermöglicht genau dies: Sie bildet eine Brücke für die Kommunikation zwischen Eltern und Kind - bevor es die ersten Worte sprechen kann.
    Die Motorik von Kleinkindern ist bereits soweit ausgebildet, dass sie die Handzeichen der Babygebärdensprache erlernen können. Und dann lassen sich Bedürfnisse wie „Essen“, „Trinken“ oder Beobachtungen wie „Licht an“ oder „Hund“ ganz einfach mit den Händchen ausdrücken. Für alle Eltern ist es ein faszinierendes Erlebnis zu sehen, wie ihre Kinder sich ihnen mit den Händchen mitteilen und wie glücklich es die Kleinen macht, sich verstanden zu fühlen. Eine schönere und bessere Motivation für das Erlernen des Sprechens gibt es nicht.
    In den babySignal-Kursen lernen Eltern und Kinder (6-24 Monate) auf spielerische Art einfache Zeichen der Deutschen Gebärdensprache für den Alltag. Das babySignal-Konzept wurde von der Pädagogin und Sprachförderin Wiebke Gericke (Hamburg) entwickelt.

    Die Vorteile von babySignal:
    • Es vereinfacht die Kommunikation, bevor das Kind sprechen kann
    • Es fördert die Einfühlsamkeit von Eltern
    • Babys können sich differenzierter mitteilen: weniger Geschrei
    • Kinder haben mehr Freude am Kommunizieren, lernen leichter sprechen


    Eine Kursstunde dauert 45 Minuten, eine Kursreihe setzt sich aus sechs Kursstunden zusammen.
    Die Kursgebühr beträgt 70 €.
    Mehr Informationen zu babySignal unter www.babysignal.de, in der Elternschule oder direkt bei der Kursleiterin Kremers@babySignal.de


    Inhalt drucken

  • Beckenboden-Intensiv-Gymnastik

    Bei Problemen mit Harninkontinenz und Blasenschwäche


    Gewinnen Sie ein neues Lebensgefühl

    Ein Beckenbodenproblem wird nicht behoben, wenn es totgeschwiegen wird. Jede Frau sollte wissen, dass ungewollter Harnabgang in Stresssituationen (wie etwa Niesen, Husten, Lachen oder körperlichen Anstrengungen), sowie der ständige Drang, eine Toilette aufsuchen zu müssen, nicht normal ist.

    Probleme:

    • Insuffizienz
    • Harninkontinenz
    • Senkung von Gebärmutter und Blase
    • Häufige Infektionen
    • Fehlende Kontrolle über Stuhl und Gase
    • Unerfülltes Geschlechtsleben nach Schwangerschaften
    • Verspannter Beckenboden


    Diese Probleme können sich aus verschiedenen Gründen nach Schwangerschaften, während der Wechseljahre und im Alter bemerkbar machen. Die Trainingsstunden sowie der Kurs von 10 x 90
    Minuten sind methodisch aufgebaut und sollen allen Patientinnen vermitteln, ihren Beckenboden in allen Schichten mit seinen Funktionen kennen und fühlen zu lernen, zu trainieren und natürlichen Belastungen im Alltag entgegenzuwirken.

    Mit Wirbelsäulengymnastik und richtiger Haltung wird der Rücken geschult und somit die Bandscheiben und der Beckenboden entlastet. Es soll außerdem die Wichtigkeit des täglichen Trainings verinnerlicht werden, um das Ziel der Leistungs- und Belastungsfähigkeit erreichen zu können. So kann oft eine Operation vermieden, oder wenn notwendig, das Ergebnis postoperativ langfristig erhalten werden.

    Kursprogramm für Frauen:

    • Architektur des Beckenbodens und sein Energiepotential
    • Körperliche und seelische Stabilität vermitteln und entwickeln
    • Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik , um Druck auf den Beckenboden zu vermeiden und die Wirbelsäule zu stärken
    • Raumgefühl und Muskelempfindung, Atmung, Reflexpunkte
    • Venenpumpübungen gegen Druck im Becken und zur Vorbereitung des Trainings
    • Kräftigung des Beckenbodens aller drei Schichten einschließlich der Schließmuskeln
    • Pumpübungen zur guten Durchblutung (Elastizität)
    • Bauchpresse kennen und vermeiden lernen, bzw. entgegenwirken zum Schutz bei Stress (Tragen, Heben, Drücken, Husten, Niesen, Lachen)
    • Aufklärung über Ernährungsgewohnheiten und Verdauung
    • Aufklärung zur richtigen Entleerung der Blase
    • Mentaltraining und andere Entspannungstechniken
    • Hausaufgaben ausführen
    • Erfolgsbeurteilung nach einigen Trainingswochen durch Selbst- oder Partnerkontrolle und Ihrer gynäkologischen Praxis


    Nach Abschluss dieses Kurses besteht die Möglichkeit in unserem Aufbaukurs den erreichten Erfolg beizubehalten und zu intensivieren.
    Kursgebühren: 50 Euro (10 x 90 Minuten)
    Der Kurs wird von den meisten Krankenkassen ganz oder teilweise erstattet. Parkgebühren entfallen, Sie erhalten Ausfahr-Tickets bei den Kursstunden.

    Wir freuen uns auf Sie

    Übernehmen Sie Verantwortung für Ihren Beckenboden und lernen Sie, ihn zu entdecken und aus ihm Ihre Lebensenergie zu schöpfen. Wir helfen Ihnen dabei!

    Die Kursleiterinnen Doris Abels und Martina Hamann sind staatlich geprüfte Gymnastiklehrerinnen mit Zusatzzertifizierung unter anderem in Beckenbodengymnastik und Rückenschulung.

    Die aktuellen Kurstermine erfahren Sie in der Bethanien-Elternschule:

    Tel. 02841/200-2670
    E-Mail: elternschule@bethanienmoers.deInkontinenz- und Beckenbodenzentrum
    Linker Niederrhein in der Frauenklinik
    Krankenhaus Bethanien Moers
    Bethanienstr. 21
    47441 Moers


    Inhalt drucken

  • Elterninfoabend

    Wir warten auf's Baby!

    Der Infoabend für werdende Eltern findet immer am ersten Donnerstag im Monat ab 19 Uhr in der Personal-Cafeteria statt (Einlass: 18.30 Uhr). Bei regionalen und bundesweiten Feiertagen am erstem Donnerstag verschiebt sich der Termin jeweils auf den zweiten Donnerstag des Monats.

    Die Kurzvorträge von Dr. Peter Tönnies Chefarzt der Frauenklinik, Chefarzt Dr. Michael Wallot von der Kinderklinik sowie der Leitenden Hebamme Petra Onasch-Szerman, Sabine Kühnel von der Elternschule und Gabi Henze von der Wochenstation in der Personal-Cafeteria dauern etwa 45 Minuten bis 19.45 Uhr.

    Danach haben Sie Gelegenheit, den Kreißsaal, die Wochenstation und die Frühchenstation zu besichtigen.

    Bereits vor Beginn der Veranstaltung können sie zwischen 18.30 und 19.00 Uhr von der Personal-Cafeteria einen Abstecher in die Bäderabteilung machen, wo um diese Zeit das Babyschwimmen stattfindet.

    Der Eintritt zum Eltern-Infoabend ist frei.


    Inhalt drucken

  • Geburtsvorbereitung

    Sicherheit für einen selbsbestimmten Geburtsverlauf

    Die Geburtsvorbereitungskurse werden von Hebammen geleitet und werden von den Krankenkassen getragen. Bei den Kursen haben Sie die Möglichkeit sich auf die Geburt ihres Kindes sowohl körperlich, als auch seelisch vorzubereiten. Es werden Ängste abgebaut um Ihnen die Sicherheit für einen selbstbestimmten Geburtsverlauf zu geben. Sie lernen Frauen und Paare in der gleichen Lebenssituation kennen.

    Themenschwerpunkte:

    • Informationen rund um die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett.
    • Atem- und Entspannungsübungen
    • Übungen zur Körperselbstwahrnehmung und zur Beckenbeweglichkeit
    • Massage
    • Gebärpositionen
    • Aufklärung schmerzlindernder Methoden während der Geburt
    • Führung über den Kreisssaal, die Kinderklinik und die Wöchnerinnenstation
    • Ernährung von Mutter und Kind - Stillen und Flaschennahrung
    • Tips für die Neugeborenenzeit
    • Familienplanung
    • Kindersicherer Haushalt

    Sie haben die Wahl zwischen:

    • Frauenkursen
    • Paarkursen
    • Abendkursen
    • Wochenendkursen


    Anmeldungengehen über die Elternschule: Tel.: 02841/200-2670


    Inhalt drucken

  • Geschwisterkurs

    Geschwisterdiplom für die ältere Schwester oder für den älteren Bruder

    Schwangerschaft und Geburt verändern eine Familie. Auch Geschwister sollten darauf gut vorbereitet sein. Das Geschwisterdiplom will dazu beitragen. Im Kurs lernen die großen Schwestern und Brüder viel über die Schwangerschaft und die Geburt des Geschwisterkindes.
    Zudem wird erörtert, warum es manchmal schreit und wie man es trösten kann. Das Tragen, Wickeln und Baden des kleinen Geschwisters wird mit einer lebensechten Babypuppe geübt. Am Kursende erhalten teilnehmende Kinder ein Diplom und werden mit einem "Geschwisterorden" ausgezeichnet.

    Kursleitung- und Dauer
    Der Kurs wird von Manuela Ullmann geleitet und dauert ca. 2 Stunden. Die Gebühr beträgt 15 Euro.

    INFORMATION & ANMELDUNG
    Elternschule, Tel. 02841/200-2670
    Mail: elternschule@bethanienmoers.de


    Inhalt drucken

  • Krabbelgruppen

    Spielen und lernen mit allen Sinnen


    Unsere Krabbelgruppen für Kinder verschiedener Altersklassen bieten Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder im Kontakt mit Gleichaltrigen zu erleben.

    Kinderlieder, Finger- und variationsreiche Bewegungsspiele bereiten allen gemeinsam viel Spaß. Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen praktische Angebote in der Spiel- und Bewegungsentwicklung und theoretische Grundlagen, dem Alter der Kinder entsprechend.

    Angeboten werden folgende Gruppen:

    Baby-Treff (ab ca. dem fünften Monat)
    Krabbelruppen (für Ein- bis Zweijährige)
    Spielgruppen (von Zwei- bis Dreijährigen)

    Ihr Kind kann in der Spielgruppe bleiben, bis zum Eintritt in den Kindergarten. Zur Vorbereitung auf diesen großen Schritt, bleiben die Kinder das letzte halbe Jahr ohne die Eltern in der Gruppe.

    Anmeldung: Elternschule Tel.: 02841/200-2670
    Termine: nach Vereinbarung
    Ort: Alter Turnsaal im Krankenhaus Bethanien
    Kosten: 45 Euro pro Kurs (10 x)


    Inhalt drucken

  • PEKiP-Kurs

    für Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr



    PEKiP steht für das "Prager Eltern-Kind-Programm". In der PEKiP-Gruppe treffen sich junge Mütter und junge Väter mit ihren Babys im spannenden ersten Lebensjahr. In der Gruppe ist Zeit zum Spielen und zum Reden, über Fragen, die uns alle beschäftigen.

    In der PEKiP-Gruppe treffen sich Eltern mit ihren Babys ab der 8. Lebenswoche. Auch ein späterer Einstieg ist möglich.

    • Die PEKiP-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammenbleiben.
    • Die Gruppentreffen finden einmal pro Woche in einem warmen Raum statt und dauern jeweils 90 Minuten.
    • In dieser Zeit sind die Babys nackt, damit sie sich freier entfalten und entwickeln können.
    • Die PEKiP-Gruppe wird von einer ausgebildeten und zertifizierten PEKiP-GruppenleiterIn geleitet.


    Spiel und Spaß mit meinem Baby

    • Ich lerne als Mutter oder Vater mein Baby besser verstehen.
    • Mein Baby spielt mit anderen Babys.
    • Ich treffe andere Mütter/Väter.
    • Mein Baby wird in seiner Entwicklung begleitet.
    • Ich bekomme Tipps und Informationen.

    Kontakt

    Elternschule Bethanien
    Tel.: 02841 200-2670
    Mail: elternschule@bethanienmoers.de


    Inhalt drucken

  • Rückbildungsgymnastik

    Nach der Schwangerschaft


    Jede Frau, die ein Kind geboren hat, sollte Ihren Beckenboden wieder in Form bringen, um ein gutes Körpergefühl wiederzuerlangen und nicht zuletzt, um möglichen späteren Problemen vorzubeugen, wie etwa Inkontinenz.
    Neben einem intensiven Training des Beckenbodens bietet der Kurs auch ein umfassendes Figur-Training, das alle sogenannten Problemzonen der Frau einschließt. Denn ein elastischer Beckenboden und ein gutes Körpergefühl fördern weibliches Selbstbewusstsein und Gesundheit. Jede Kursstunde wird mit einem Entspannungs-Training beendet.
    Im Kurs pflegen Sie, unterstützt von rhythmischer und sinnlicher Musik, Ihren eigenen Körper. Auch wenn Sie eine starke Mutter-Kind-Beziehung eingegangen sind, sollten Sie sich zwischendurch unbedingt die Zeit nehmen, sich selbst etwas Gutes zu gönnen.

    INFORMATION & ANMELDUNG
    Elternschule, Tel. 02841/200 2670

    KURSZEITEN
    Der Kurs 10 x 60 Min. findet dienstags um 18:45 Uhr,
    der Kurs 10 x 90 Min. findet mittwochs ab 20 Uhr statt.
    Der Kurs kann maximal zwei Mal wiederholt werden.

    PREIS
    40 Euro für 10 x 60 Minuten
    45 Euro für 10 x 90 Minuten

    KURSLEITUNG
    Martina Hamann & Doris Abels
    Staatl. gep. Gymnastiklehrerinnen


    Inhalt drucken

  • Schwangerschaftsgymnastik

    Fit während der Schwangerschaft



    Während Schwangerschaft und Geburt ist der Körper von werdenden Müttern vielen Belastungen ausgesetzt. Es ist eine alte Erfahrung, dass Schwangere, die regelmäßig und unter Anleitung leichte gymnastische Übungen machen, der Herausforderung im Kreissaal besser gewachsen sind, als Schwangere, die sich vierzig Wochen allen Anstrengungen entsagt haben. Schwangerschaftsgymnastik ab der 20. Woche bringt Sie und Ihren Kreislauf in Schwung, kräftigt den Beckenboden, strafft das Gewebe und löst Verspannung im Nacken- und Wirbelsäulenbereich. Somit wirkt Schwangerschaftsgymnastik den in den Wochen vor der Geburt typischen Rückenproblemen entgegen. Jede Stunde endet mit Atem- und Entspannungsübungen, die Ihnen bei der Geburt zugute kommen.

    INFORMATION & ANMELDUNG
    Elternschule, Tel. 02841/200 2670

    KURSZEITEN
    Der Kurs findet dienstags um 19:45 Uhr oder mittwochs um 19 Uhr in Bethanien statt. Nach zehn Kurseinheiten ist eine Verlängerung der Teilnahme bis zum Geburtstermin möglich.

    PREIS
    40 Euro für 10 x 60 Minuten

    KURSLEITUNG
    Martina Hamann & Doris Abels
    Staatl. gep. Gymnastiklehrerinnen


    Inhalt drucken

  • Still-Hotline


    Stillen ist die optimale Versorgung Ihres Babys, vor allem in den ersten Wochen. Die Muttermilch steckt voller Energie und wichtiger Abwehrstoffe. Das Stillen ist nicht nur Ernährung, sondern auch wichtig für die Mutter-Kind-Bindung.

    Ob und wie lange Sie stillen ist Ihre persönliche Entscheidung. Sind Sie sich nicht sicher, dann stehen wir unterstützend und beratend zur Seite.

    Still-Hotline

    Alle Mütter, deren Kinder im Bethanien geboren sind, können diesen Service in Anspruch nehmen.

    Die STILL-HOTLINE bietet Ihnen die Möglichkeit, in den ersten Tagen nach der Entlassung rund um die Uhr anzurufen. Speziell geschulte Still- und Laktationsberaterinen beantworten alle Fragen zum Thema Stillen.

    STILL-HOTLINE: 02841/200-2627 (24Stunden)

    Weitere Infos zum Thema Stillen: http://www.stillsite.de


    Inhalt drucken

  • Still-Info für Schwangere

    Stillen ist die beste Wahl für Ihr Kind


    Stillen ist die beste Nahrung für Ihr Kind. Die Elternschule bietet deswegen regelmäßig für Schwangere eine Still-Informationan. Als Kinderkrankenschwester, erfahrene Stillberaterin und
    Leiterin der Elternschule Bethanien, informiert Sabine Kühnel dabei über alles, was beim Stillen wichtig ist:
    Vom ersten Anlegen im Kreißsaal, über Milcheinschuss und Ernährung während Schwangerschaft oder Stillzeit, außerdem über die Korrektur von Flachund Hohlwarzen, bis hin zu allen Fragen rund um die
    manchmal schwierigen sechs Wochen nach der Geburt. Treffpunkt ist immer ab 16.15 Uhr auf der Wochenstation D2 vor der Elternschule (Zimmer 210).

    Die aktuellen Termine finden Sie unter Veranstaltungen auf der Startseite.

    ANMELDUNG
    Elternschule
    Tel. 02841 200-2670
    elternschule@bethanienmoers.de


    Inhalt drucken

  • Still-Treff & Elternberatung

    Muttermilch ist die natürlichste Säuglingsernährung.


    Deshalb will die Elternschule Bethanien junge Mütter ermutigen, ihr Baby zu stillen. Während Ihres Aufenthalts auf der Wochenstation stehen Ihnen bei
    Fragen jederzeit das Schwesternteam und die Stillberaterinnen zur Seite, die Sie beim Stillen anleiten und unterstützen.

    Aber auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wollen wir Ihnen beim Stillen Ihres Babys helfen. Beim wöchentlichen Still-Treff können Sie sich immer dienstags unkompliziert Tipps rund ums Stillen holen. So sprechen wir beim Still-Treff über häufige „Baby-Probleme“ wie Blähungen, Schlafstörungen oder Milchstau. Außerdem bietet der Treff die Möglichkeit, Kontakte zu anderen
    Eltern zu knüpfen, um sich auszutauschen. Aus Erfahrung wissen wir: Das Leben mit dem Kind wirft im Alltag immer wieder neue Fragen auf. Wir helfen Ihnen, das Leben mit dem Baby zu meistern. Die Teilnahme am Still-Treff ist kostenlos.
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    TERMINE
    jeden Dienstag
    von 16.15 bis 17.30 Uhr

    TREFFPUNKT
    Alter Turnsaal des Krankenhauses im Kellergeschoss von Haus B

    KURSLEITUNG
    Der Kurs wird betreut von Kinderkrankenschwester und Stillberaterin
    Sabine Kühnel, die auch die Elternschule Bethanien leitet.

    KONTAKT
    Elternschule
    Tel. 02841 200-2670
    E-Mail: elternschule@bethanienmoers.de


    Inhalt drucken

  • Säuglingspflege-Kurs

    Wickeln und Baden will gelernt sein


    Im Säuglingspflegekurs lernen Mütter, Väter und Angehörige unter anderem das Wickeln und Baden von Neugeborenen

    Um in der Pflege des Neugeborenen gut vorbereitet zu sein, lädt die Elternschule Bethanien werdende Eltern und deren Familien zum Säuglingspflegekurs ein.

    Der ein Mal im Monat stattfindende Kurs vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse. Im theoretischen Teil geht es um das Neugeborenenscreeining, die Vorsorgeuntersuchungen sowie um das Stillen und Flaschennahrung. Im praktischen Teil üben wir gemeinsam an einer Puppe das Baden des Neugeborenen, die Nabelpflege und das Wickeln.

    Außerdem gibt es praktische Tipps und Ratschläge für den sicheren Umgang mit Ihrem Baby.

    Infos & Anmeldung
    Elternschule
    Tel. 02841/200-2670
    Mail: elternschule@bethanienmoers.de

    Termine & Kursleitung
    Der von Kinderkrankenschwester Ayse Urhan geleitete Kurs findet immer von 19.00 bis 21.30 Uhr an jedem 2. Donnerstag im Monat statt - außer an Feiertagen.

    Kosten
    Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person.

    Treffpunkt
    Foyer des Altenkrankenheims Bethanien (Zufahrt zum Altenkrankenheim über den Krankenhaus-Parkplatz oder über die Zufahrt an der Wittfeldstraße 31)


    Inhalt drucken

  • Tragetuch-Kurs

    für junge Mütter und Väter



    Ein Kind im Tragetuch zu tragen ist eine besondere Erfahrung. Es stellt ist einen liebevollen Körperkontakt dar. Alle Sinne des Babys werden angesprochen und fördern die gesunde Entwicklung des Kindes. Das Tragetuch schenkt Kindern das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Getragene Babys weinen weniger.

    Tragen unterstützt außerdem die Verdauung des Kindes und hilft, Koliken zu reduzieren. Zudem können Eltern ihren Alltag besser meistern, da sie beide Hände frei haben. Im Tragekurs lernen Sie verschiedene Tragetechniken, anwendbar bereits ab dem ersten Lebenstag. Ein Tragetuch wird für die Kursdauer gestellt.

    Anmeldung
    Elternschule Bethanien
    Tel.: 02841 - 200 2670
    Mail: elternschule@ bethanienmoers.de
    Nächste Termine
    Die Kurstermine teilen wir Ihnen gern
    auf Anfrage mit

    Kosten
    pro Person 10 Euro

    Kursleitung
    Der Kurs wird von der Kinderkrankenschwester Sabine Kühnel (Trageberaterin, AFS-Stillberaterin) geleitet.


    Inhalt drucken

  • Walking-Kurs für Mütter mit Kinderwagen

    Nach der Schwangerschaft haben viele Mütter kaum Zeit regelmäßig zum Sport zu gehen. Warum also nicht ein Fitness-Kurs, bei dem Baby und Kinderwagen einfach mit dabei sein können? Beim Walking-Kurs im Moerser Schlosspark können junge Mütter mit vielen Übungen die Fettverbrennung des eigenen Körpers anregen, um so noch besser zur ursprünglichen Figur zurückzufinden oder einfach fitter zu werden. Der Clou dabei: Der Kinderwagen wird in die Übungen mit einbezogen.

    Die Kursteilnehmerinnen treffen sich mit Kinderwagen (es muss kein spezieller Kinderwagen sein) auf dem Parkplatz am Freizeitpark in Moers auf der Krefelder Straße. Dort startet unter Anleitung von Kursleiterin Martina Hamann ein Walking-Programm in Kombination mit kurzen Sprints und sogenannter "Problemzonen"-Gymnastik rund um den Kinderwagen. Der Kurs läuft jedes Jahr in den warmen Monaten von April bis September. Interessentinnen können an jedem Montag neu in den Kurs einsteigen und an zehn Kurs-Tagen teilnehmen.

    Kurszeiten
    jeden Montag von 10 -11 Uhr im Freizeitpark Moers (Treffpunkt: Parkplatz des Freizeitparks an der Krefelder Straße)

    Kursgebühr
    40 Euro für 10 x 75 Min.

    Kursleitung
    Martina Hamann (staatl. gepr. Gymnastiklehrerin)

    Anmeldung
    Tel. 02841/200-2670 (Elternschule Bethanien)


    Inhalt drucken

  • Wassergymnastik für Schwangere

    Wassergymnastik für Schwangere



    Sportliche Aktivität in der Schwangerschaft fällt nirgendwo leichter als im 33 Grad warmen Wasser. Das Training verschafft Ihnen ein wohltuendes Gefühl der Leichtigkeit, während das Baby wächst und gedeiht und Ihr Körper an Umfang und Gewicht bis zur Geburt immer weiter zunimmt.

    Die Wassergymnastik hilft bei Atemfunktionsstörungen durch Zwerchfellhochstand, bei Wirbelsäulenbeschwerden, Krämpfen und Hypertonus der Muskulatur wie Instabilitäten und Blockierungen, bei Muskelverspannungen aufgrund eingeschränkter Beweglichkeit, Beckenbodenschwäche und Becken-Mobilitätsmangel. Außerdem bei Symphysen- und Steißbeinschmerz,lymphatischen und venösen Stauungen, Stoffwechsel- und Kreislaufproblemen - und nicht zuletzt bei seelischer Anspannung.

    Die besonderen physikalischen Eigenschaften des Wassers wie Auftrieb, Widerstand, hydrostatischer Druck und die Dichte ermöglichen intensive neue Bewegungserfahrungen. Diese machen die hohe Effektivität des Trainings aus. Wasserwiderstand und hydrostatischer Druck schulen den Gleichgewichtssinn und stabilisieren die Muskelkraft. Gleichzeitig entlastet der Auftrieb die Wirbelsäule und Gelenke, zudem verringert er den Druck auf den Beckenboden. Die Muskeln werden sanft gekräftigt. Zudem erfährt das Bindegewebe neben der Muskulatur einen intensiven Massageeffekt. Dadurch wird die Durchblutung gefördert. Gezielte Atemübungen unterstützen und erleichtern die Übungen. Während Sie entspannen, genießen Sie Schwerelosigkeit und innere Ruhe.

    Der Kurs von 10 mal 45 Minuten (Preis 60.- €) kann ab der 20. Schwangerschaftswoche begonnen und bis zur Geburt verlängert werden.

    Montag ab 18:30 Uhr und Donnerstag ab 19:00 Uhr

    KURSLEITUNG
    Doris Abels
    Staatl. gep. Gymnastiklehrerinnen

    Anmeldung & Info
    Elternschule Bethanien
    Tel. 02841/200-2670
    E-Mail elternschule@bethanienmoers.de


    Inhalt drucken

Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2012 Bethanien
Datenschutz
Impressum