Traumazentrum

Ärztliche Koordination des Traumazentrums

Checkliste - Evaluation Rettungsdienst

Plastische Chirurgie

Startseite Unfallchirurgie

Zertifizierte Zentren

Traumazentrum

Versorgung schwerverletzter Patienten

Das Zertifizierte Traumazentrum des Krankenhaus Bethanien ist als eines der ersten Krankenhäuser in ganz NRW bereits 2009 offiziell zertifiziert worden und sichert - als Zentrum im Traumanetzwerk Düsseldorf - die Versorgung schwerverletzter Patienten.

Das Krankenhaus Bethanien ist innerhalb des Traumanetzwerkes Düsseldorf als eines der lokalen Traumazentren zertifiziert und sichert in enger Kooperation mit der Uniklinik Düsseldorf und dem Helios-Klinikum Krefeld sowie weiteren spezifischen Fachabteilungen umliegender Krankenhäuser die Schwerverletztenversorgung unserer Region.

Die in einem lokalen Traumanetzwerk DGU® zusammenarbeitenden Kliniken müssen bestimmte Qualitätsmerkmale nachweisen. Dazu gehören eine optimale räumliche und technische Ausstattung (eigener Schockraum, Vorhandensein eines Computertomographen, Not-OP, Intensivstation, Blutbank, etc.) sowie eine nachgewiesene Fachqualität beim ärztlichen und medizinischen Personal. Hinzu kommt eine 24-stündige Verfügbarkeit von speziellem Ärzte- und Pflegepersonal (u. a. unfallchirurgische Fachabteilung, Schockraumteam, etc.)

Die nicht im Krankenhaus Bethanien beheimateten, mit Bethanien koopierierenden Fachabteilungen, wie z.B. Neurochirurgie (bei komplizierten Kopfverletzungen), sind durch Datenleitungen an die Befundsysteme von Bethanien angebunden und ermöglichen so eine zeitnahe Stellungnahme kooperierender Experten außerhalb Bethaniens. Ein Großteil möglicher Verletzungen wird jedoch auf höchstem Niveau in unserer Klinik sofort versorgt.

Weitere Informationen zum Traumanetzwerk DGU® der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e. V. finden Sie auf der folgenden Internetseite...
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2012 Bethanien
Datenschutz
Impressum