Spezielles Entlassmanagement Krankenhaus Sozialdienst

Palliative Therapie und Hospizpflege

lateinisch pallium = Mantel
palliativ ≙ bemantelt/ummantelt

Eine palliative Therapie/Versorgung wendet sich an Patienten, deren Erkrankung nicht geheilt werden kann und dennoch eine medizinischen Behandlung/Begleitung benötigen.

Schwerstkranke Patienten, deren Lebenserwartung voraussichtlich unter 6 Monaten liegt (ärztliche Bescheinigung), haben die Möglichkeit, in einem Hospiz aufgenommen zu werden. Sie erhalten dort eine angemessene medizinische, palliative Versorgung und Pflege, seelische und geistige Unterstützung, sodass die verbleibende Lebenszeit von bestmöglicher Qualität sein kann und das Sterben in Würde ermöglicht wird.

Die Kosten für einen Hospizplatz werden zum größten Teil durch die Krankenkassen übernommen; einen Rest müssen Hospize durch Spenden finanzieren.
Krankenversicherte finanzieren keinerlei Eigenanteil. Patienten ohne Krankenversicherung werden ebenfalls kostenfrei aufgenommen und vollständig über Spenden finanziert.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de