Beckenboden-Intensiv-Gymnastik

Bei Problemen mit Stuhl- und Harninkontinenz sowie Blasenschwäche


Gewinnen Sie ein neues Lebensgefühl

Ein Beckenbodenproblem wird nicht behoben, wenn es totgeschwiegen wird. Jeder Mensch sollte wissen, dass ungewollter Stuhl- und Harnabgang in Stresssituationen (wie etwa Niesen, Husten, Lachen oder körperlichen Anstrengungen), sowie der ständige Drang, eine Toilette aufsuchen zu müssen, nicht normal ist.

Probleme:
  • Insuffizienz
  • Harninkontinenz
  • Senkung von Gebärmutter, Blase und Darm
  • Häufige Infektionen
  • Fehlende Kontrolle über Stuhl und Gase
  • Unerfülltes Geschlechtsleben nach Schwangerschaften
  • Verspannter Beckenboden

Diese Probleme können sich aus verschiedenen Gründen nach Schwangerschaften, während der Wechseljahre, im Alter, bei Prostatabeschwerden und in Stresssituationen bemerkbar machen. Die Trainingsstunden sowie der Kurs von 10 x 90 Minuten sind methodisch aufgebaut und sollen allen Patienten vermitteln, ihren Beckenboden in allen Schichten mit seinen Funktionen kennen und fühlen zu lernen, zu trainieren und natürlichen Belastungen im Alltag entgegenzuwirken.

Mit Wirbelsäulengymnastik und richtiger Haltung wird der Rücken geschult, somit werden die Bandscheiben und der Beckenboden entlastet. Es soll außerdem die Wichtigkeit des täglichen Trainings verinnerlicht und die Entspannung des Beckenbodens trainiert werden, um das Ziel der Leistungs- und Belastungsfähigkeit erreichen zu können. So kann oft eine Operation vermieden, oder wenn notwendig, das Ergebnis postoperativ langfristig erhalten werden.

Separate Kurse für Frauen und Männer

Kursprogramm:
  • Architektur des Beckenbodens und sein Energiepotential
  • Körperliche und seelische Stabilität vermitteln und entwickeln
  • Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik , um Druck auf den Beckenboden zu vermeiden und die Wirbelsäule zu stärken
  • Raumgefühl und Muskelempfindung, Atmung, Reflexpunkte
  • Venenpumpübungen gegen Druck im Becken und zur Vorbereitung des Trainings
  • Kräftigung des Beckenbodens aller drei Schichten einschließlich der Schließmuskeln
  • Pumpübungen zur guten Durchblutung (Elastizität)
  • Bauchpresse kennen und vermeiden lernen, bzw. entgegenwirken zum Schutz bei Stress (Tragen, Heben, Drücken, Husten, Niesen, Lachen)
  • Aufklärung über Ernährungsgewohnheiten und Verdauung
  • Aufklärung zur richtigen Entleerung der Blase und des Darms
  • Mentaltraining und andere Entspannungstechniken
  • Hausaufgaben ausführen
  • Erfolgsbeurteilung nach einigen Trainingswochen durch Selbstkontrolle und Ihrer gynäkologischen bzw. proktologischen Praxis

Nach Abschluss dieses Kurses besteht die Möglichkeit in unserem Aufbaukurs den erreichten Erfolg beizubehalten und zu intensivieren.
Kursgebühren: 50 Euro (10 x 90 Minuten)
Der Kurs wird von den meisten Krankenkassen ganz oder teilweise erstattet. Parkgebühren entfallen, Sie erhalten Ausfahr-Tickets bei den Kursstunden.

Wir freuen uns auf Sie

Übernehmen Sie Verantwortung für Ihren Beckenboden und lernen Sie, ihn zu entdecken und aus ihm Ihre Lebensenergie zu schöpfen. Wir helfen Ihnen dabei!

Die Kursleiterinnen Doris Abels und Martina Hamann sind staatlich geprüfte Gymnastiklehrerinnen mit Zusatzzertifizierung unter anderem in Beckenbodengymnastik und Rückenschulung.

Die aktuellen Kurstermine erfahren Sie in der Bethanien-Elternschule:
Tel. 02841/200-2670
E-Mail: elternschule@bethanienmoers.de
oder:
Sekretariat der Proktologie
Tel.: (02841) 200-2277
E-Mail: proktologie@bethanienmoers.de

Inkontinenz- und Beckenbodenzentrum
Linker Niederrhein in der Frauenklinik
Krankenhaus Bethanien Moers
Bethanienstr. 21
47441 Moers
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de