23.6.2008

Gymnastik gegen Blasenschwäche

Neuer Kurs im Krankenhaus Bethanien startet am 27. Juni 2008



Gegen Blasenschwäche und Harninkontinenz können Frauen etwas tun: Bei der Beckenboden-Intensivgymnastik im Krankenhaus Bethanien lernen die Kursteilnehmerinnen ihren Beckenboden in allen Funktionen kennen und trainieren - im günstigen Fall kann damit sogar eine Blasenoperation vermieden werden.

Die neuen Kurse unter Leitung der staatlich geprüften Gymnastiklehrerin Martina Hamann starten am kommenden Freitag (27.6.) um 10.00 Uhr im Turnsaal des Krankenhauses. Eine Kursreihe beinhaltet zehn Einheiten, die jeweils neunzig Minuten dauern. Auch bei sonnigen Temperaturen sei das Training selbst von ungeübten Teilnehmerinnen leicht zu bewältigen. „Der Turnsaal befindet sich im Untergeschoss des Hauses und bietet an warmen Sommertagen eine angenehm kühle Atmosphäre“, wirbt Kursleiterin Hamann.

Blasenschwäche ist bei vielen Frauen ein Tabuthema, obwohl Harninkontinenz ein gar nicht so seltenes Leiden bei Frauen in den mittleren Lebensjahren darstellt. Bei Früherkennung kann durch regelmäßige Gymnastik die Beckenbodenmuskulatur gestärkt und sogar ein operativer Eingriff vermieden werden. Aber auch nach einer eventuellen Operation können Betroffene mit der Intensivgymnastik Beckenboden-Probleme beheben.

INFO
Weitere Informationen gibt Hannelore Hallmann
von der Bethanien-Elternschule
Tel: 02841/200-2670 (Mo-Fr 10-12 und 14-16 Uhr)
E-Mail eltern@bethanienmoers.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstraße 21
47441 Moers

Fon 02841 200-2702
Fax 02841 200-2122

Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de