5.5.2009

Scheckübergabe unter der OP-Leuchte

Moerser Firma HTH spendete 1.000 Euro an Clowns der Bethanien-Kinderklinik


Spendenübergabe unter der OP-Leuchte: (v.l.n.r.) Chefarzt Dr. Michael Wallot, die Klinikclowns Flocke und Mozarella vom Verein Clownsvisite e.V. sowie Jürgen Hirsch, Geschäftsführer der Medizintechnikfirma HTH. (Foto: KBM/Klaus Dieker)


Vierstellig spendete dieser Tage die Moerser Medizintechnikfirma HTH an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Bethanien. „Mein Wunsch ist, dass die Summe den Klinikclwons zugute kommen soll“, sagte HTH-Geschäftsführer Jürgen Hirsch bei der persönlichen der Scheckübergabe an die Klinikclowns Flocke und Mozarella vom NRW-weit tätigen Verein Clownsvisite sowie an Chefarzt Dr. Michael Wallot.

Der HTH-Chef gestand bei dem Treffen unter der OP-Leuchte, sich im Bethanien noch ganz gut auszukennen, schließlich habe er in jungen Jahren in der Krankenhaus-Küche ein Praktikum absolviert. „Seit meinem Praktikum hat sich in Bethanien viel getan. Etliche Räumlichkeiten wurden komplett umgebaut“, zeigte sich Hirsch bei einem Rundgang durch die erst im vorigen Jahr eröffnete Zentralambulanz beeindruckt. Inzwischen leitet der Moerser Unternehmer seit 1997 eine Medizintechnikfirma, die Operationstechnik wie OP-Leuchten und -Tische vertreibt, installiert und technisch betreut. Durch den medizintechnischen Hintergrund der Firma, das frühere Praktikum in der Krankenhausküche und den Wunsch, die Klinikclowns zu unterstützen, hatte Jürgen Hirsch gleich drei Gründe, für Bethanien Gutes zu tun.

„Wir freuen uns sehr über das immer wieder bewiesene großzügige Engagement aus der Moerser Geschäftswelt", freute sich der Leitende Kinderarzt Dr. Wallot. Dies sei allerdings nicht immer ganz einfach, bekannte der Chefarzt. Bislang habe es in jedem Jahr einen Punkt gegeben, an dem weitere Besuche der Klinikclowns fraglich waren, weil das Geld knapp wurde. Um die wöchentlichen Einsätze der beiden für den Dienst im Krankenhaus regelmäßig fortgebildeten Klinikclowns zu finanzieren, muss die Kinderklinik in jedem Jahr mehr als 10.000 Euro aus Spendengeldern aufbringen. "Wenn weitere Moerser Unternehmen Ihrem Beispiel folgen, können wir gemeinsam mit den Clowns hoffnungsvoller in die Zukunft blicken", dankte Dr. Wallot dem Unternehmer Hirsch.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstraße 21
47441 Moers

Fon: 02841 200-2702
oder 02841 200-20724
Fax 02841 200-2122

Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de