8.7.2009

"Raupenkarriere" erfolgreich geschafft

Elternschule und Chefarzt Prof. Dr. Rüdiger Osmers entließen Knirpse der Spielgruppe in die Kindergärten


Acht kleine Raupen machen Karriere: Frauenkliniks-Chefarzt Prof. Dr. Rüdiger Osmers und Silvia Brottmann von der Bethanien-Elternschule (beide hinten Mitte) verabschiedeten die Spielgruppen-Kinder Joshua Brecklinghaus, Julia Kräbber, Julien Schulz, Lara Dobry, Lucia Vrmoga, Luka Platen, Matthias Janssen und Anna Boßmann mit Mutter Christiane (hinten links) in die Kindergärten. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)


Acht kleine Raupen auf dem Weg zum Schmetterling: Nach zwei Jahren gemeinsamer Zeit in der Spielgruppe Die Zuckerzwerge verabschiedete die Bethanien-Elternschule dieser Tage die teilnehmenden Kinder in einen neuen, wichtigen Lebensabschnitt. Nach den Ferien werden die Knirpse die Kindergärten in Moers und Umgebung besuchen. "Aus den kleinen Bethanien-Raupen sind Schmetterlinge geworden, die jetzt in die Kindergarten flattern", sagte Spielgruppenleiterin Silvia Brottmann beim Abschiedstreffen vor den Eltern. Zum Abschied führten die mit grünen T-Shirts und Insektenfühlern kostümierten Kinder ihren Eltern die mit Brottmann einstudierte Geschichte von der kleinen Raupe Nimmersatt vor. In den sechswöchigen Proben hatten die Kinder - wie schon die kleine Raupe in der bekannten Geschichte - viel über gesunde Ernährung gelernt und zudem als Erinnerung an die schöne Zeit in Bethanien kleine Raupen aus Pappmaché gebastelt (Foto).

Selbstverständlich veranschaulichte die Nimmersatt-Aufführung die beachtliche Entwicklung, die jede kleine Raupe in jungen Jahren durchmacht. Nachdem sie sich noch als grüne Raupen in große Kartons "verpuppt" hatten, flatterten die Kinder anschließend als bunte Schmetterlinge wieder heraus. "Eine tolle Leistung", fand Prof. Dr. Rüdiger Osmers, der als Chefarzt der Frauenklinik auch Chef der Elterschule ist. Die in Bethanien geborenen Kinder haben in der Regel eine drei Jahre währende "Raupenkarriere" in Bethanien hinter sich, wenn sie in die Kindergärten kommen. Vor der Spielgruppe besuchten die Kinder mit ihren Eltern meist schon die Krabbelgruppe und den Babytreff gemeinsam.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstraße 21
47441 Moers

Fon: 02841 200-2702
oder 02841 200-20724
Fax 02841 200-2122

Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de