10.7.2009

Etwas Sonne strahlt schon über der Strahlentherapie

Bauarbeiten auf dem Gelände des Bethanien-Krankenhauses liegen im Zeitplan


Bei Sonne und Regen gehen die Bauarbeiten der Strahlentherapie auf dem Gelände des Krankenhauses Bethanien an der Wittfeldstraße voran. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)


Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen: Der Werbeslogan einer Baumarktkette könnte derzeit auch ein gutes Motto für die Bauarbeiten an der Moerser Strahlentherapie abgeben. Dem ständigen Wechsel von knallender Sonne und strömendem Regen ausgesetzt, schuften derzeit die Bauarbeiter auf dem Gelände des Bethanien-Krankenhauses, damit die Praxis Anfang 2010 wie geplant eröffnet werden kann. Viel Schweiß und „weinende“ Muskeln hat es schon gegeben, die Mauern bis zur Decke des Erdgeschosses stehen bereits und über dem noch offenen Rohbau auf dem Bethanien-Gelände an der Wittfeldstraße dreht sich seit ein paar Wochen ein riesiger Kran – die Bauarbeiten einer großen Moerser Baufirma laufen auf Hochtouren.

„Wir liegen genau im Zeitplan“, sagt Bauleiter Lutker Haufe. „Bis August wird der Rohbau des Gebäudes stehen und im Oktober können bereits die ersten medizinisch-technischen Geräte eingebaut werden“. Nach Fertigstellung können in den Räumlichkeiten der Strahlentherapie pro Jahr etwa 500 vornehmlich an Krebs erkrankte Menschen behandelt werden. „Patientinnen und Patienten aus Moers haben durch die örtliche Nähe viel kürzere Wege und müssen während der Behand¬lungs¬¬phase keine Anfahrten in benachbarte Städte mehr in Kauf nehmen“, so Bethanien-Presse¬sprecher Dirk Ruder. Damit werde die Behandlungsqualität vor Ort deutlich verbessert.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstraße 21
47441 Moers

Fon: 02841 200-2702
oder 02841 200-20724
Fax 02841 200-2122

Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de