18.12.2009

Bestnoten für das Brustzentrum Linker Niederrhein

Patientinnen in Goch und Moers waren mit der Leistung des Ärzte- und Pflegeteams sehr zufrieden


Das Kooperative Brustzentrum Linker Niederrhein am Standort Moers mit Privatdozent Dr. Hans Behling (vorn rechts sitzend) als Zentrumsleiter in Bethanien, Prof. Dr. Rüdiger Osmers (vorn links sitzend) als Chefarzt der Bethanien-Frauenklinik sowie neuen und scheidenden Ärzten des Teams. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)

Hocherfreut war das Team des Brustzentrums Linker Niederrhein, als ihm das Ergebnis der diesjährigen Qualitätsbeurteilung durch die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsentwicklung zugestellt wurde. Unter insgesamt 51 zertifizierten Brustzentren in Nordrhein-Westfalen belegte das Brustzentrum Linker Niederrhein mit den operativen Standorten Wilhelm-Anton-Hospital Goch und Krankenhaus Bethanien Moers den ersten Platz. Damit setzte das Brustzentrum den guten Trend der vergangenen Jahre fort. Denn auch mit dem 16. Rang in 2007 und dem 9. Rang in 2008 konnte das interdisziplinär arbeitende Team aus Goch und Moers sich an der Spitze behaupten.

„Wir sind stolz auf dieses Ergebnis“, freute sich Dr. Lubos Trnka, Leiter des Brustzentrums am Standort Goch. Sein Moerser Kollege, der für die Leitung des Brustzentrum im Krankenhaus Bethanien verantwortliche Privat-Dozent Dr. Hans Behling, ergänzt: „Der erste Rang ist nicht nur eine Bestätigung unserer Arbeit in der Vergangenheit. Er motiviert uns auch zukünftig, die verschiedensten Aktivitäten des Brustzentrums optimal zu gestalten.“

Grundlage für die Bewertung ist eine jährliche Befragung von Patientinnen und Patienten durch die Abteilung Medizinische Soziologie des Instituts für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Sozialhygiene der Universität Köln. Diese ermittelt die Erfahrungen der Betroffenen beispielsweise hinsichtlich der Organisationsabläufe im Krankenhaus, der Interaktion zwischen Ärzte- und Pflegeteam mit den Patientinnen, des Informationsverhaltens der Ärzte und der Patientenzufriedenheit. Insgesamt werden mehr als 20 Beurteilungsaspekte geprüft und im Vergleich zum Vorjahr und zu den übrigen Brustzentren dargestellt.

„Diese Bewertung ist für uns von besonderem Interesse“, erklärt Dr. Heinz Schoelen, Gesamtzentrumskoordinator und Chefarzt der Klinik für Gynäkologie, Senologie und Geburtshilfe am Wilhelm-Anton-Hospital Goch. „Denn die Beurteilung fließt auch ein in die nächste Re-Zertifizierung des Brustzentrums im Jahr 2011." Die medizinische Leistungsfähigkeit der offiziell anerkannten Brustzentren wird alle zwei Jahre regelmäßig durch externe Experten im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen überprüft. Die Bestplatzierung des Brustzentrums Linker Niederrhein ist für die Ärzte- und Pflegeteams in Moers und Goch „Anerkennung und Ansporn zugleich“, so der Tenor der Verantwortlichen an beiden Standorten.

Die diesjährige Re-Zertifizierung hatten die Brustzentrums-Standorte in Goch und Moers bereits mit Bravour durchlaufen.





.................................
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstr. 21
47441 Moers

Tel. 02841 200-2702
Mobil 02841 200-20724

Fax 02841 200-2122
Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de