1.2.2010

Kopfschmerz bei Kindern stoppen

Krankenhaus Bethanien schult Acht- bis Vierzehnjährige mit chronischen Beschwerden


Das Team des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) der Kinderklinik Bethanien schult im Februar wieder Kinder, die an chronischem Kopfschmerz leiden. Die Kurse werden von Diplom-Psychologin Barbara Spießbach (4. von links) geleitet. (Foto: KBM/scharfsteller)


Am Montag, 17. Februar 2010 startet der achtwöchige Kurs „Stopp den Kopfschmerz“ im Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Krankenhaus Bethanien. Geleitet wird der Kurs von Diplom-Psychologin Barbara Spießbach. Er richtet sich an Kinder zwischen acht und vierzehn Jahren, die an Migräne und chronischem Kopfschmerz leiden.

Betroffene Kinder lernen in diesem Kurs einfache und effektive Techniken zur Vorbeugung gegen Migräne und Spannungskopfschmerzen. „Ziel dieser Schulung ist es chronische Kopfschmerzen durch verhaltens¬thera¬peutische Maßnahmen wie Entspannungsübungen zu vermeiden“, erklärt Oberarzt Dr. Wolfgang Poss. Der Kurs wird ein Mal wöchentlich in den Räumlichkeiten der Kinderklinik stattfinden und jeweils andert¬halb Stunden dauern. Das wissenschaftliche Konzept für den Kurs wurde von der Uni¬versität Düsseldorf entwickelt und an anderen Kliniken bereits erfolgreich durchgeführt.


INFO
Kurs „Stopp dem Kopfschmerz“ bei Kindern
Montag, 17. Februar 2010 um 16.00 Uhr
im Sozialpädiatrischen Zentrum der Kinder- und Jugendklinik am Krankenhaus Bethanien
Weitere Infos: 02841/200-2350 (SPZ Bethanien)



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung Krankenhaus Bethanien

Bethanienstraße 21
47441 Moers

fon (02841) 200 - 2702
fax (02841) 200 - 2122

mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de