12.2.2010

Altenkrankeinheim im Altweiber-Taumel

Seniorinen und Senioren feierten zunftiges Fest


Bethanien-Heimbewohnerin Gertrud Brukschen schnitt an Altweiberfastnacht mehr als ein Dutzend Schlipse ab. Selbst Pflegedienstleiter Volker Erdmann entkam ihr nicht. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)


Pünktlich um 11.11 Uhr war kein Halten mehr im Altenkrankenheim Bethanien: Weil Heimleiter Ingo Ludwig sich vor den mit Scheren bewaffneten Närrinnen offenbar in seinem Büro verschanzt hatte und sich den ganzen Vormittag über nicht blicken ließ, übernahmen die Altweiber kurzerhand das Regiment. Erstes prominentes Opfer war schließlich Pflegedienstleiter Volker Erdmann, der bei der Altweiber-Feier gleich mehrfach das Opfer von gutgelaunten Damen auf Schlips- und Männerjagd wurde. Am erfolgreichsten war dabei augenscheinlich Heimbewohnerin Gertrud Brukschen, die mehr als ein Dutzend Schlipstrophäen erbeutete. Vor der als Teufelin verkleideten Heimbewohnerin im schnellen Rollstuhl war kaum ein Herrenaccessoir sicher.

Fast alle Bewohnerinnen und Bewohner und das gesamte Pflegepersonal war zum Fest im hübsch dekorierten Atrium des Altenkrankenheims verkleidet erschienen. Bei Bowle, Bier und Mutzemandeln gaben sich Teufel, Kosaken und Clowns beiderlei Geschlechts ein närrisches Stelldichein. Dazu gesellten sich noch Piraten, Wikinger und sogar Sträflinge. Während die Zivildienstleistenden sich als Schlafwandler unters bunte Volk mischen, zeigte Zeremonienmeisterin Margot Kläckes vom Sozialdienst des Hauses diesmal viel Bein. Sie hatte sich als Balljunge des MSV Duisburg verkleidet - inklusive ziemlich echt verschrammt aussehender Kniescheiben. Wie bei anderen Feiern auch sorgte Kläckes mit ihrer souveränen Moderation für gute Laune sogar auf den Rängen und Innenbalkons im ersten und zweiten Stock des Hauses, wo ebenfalls verkleidete Heimbewohner feierten und nach unten winkten.

Höhepunkt war gegen zwölf Uhr der Auftritt von Tanzmariechen Nathalie Miadowicz von der Karnevalsgesellschaft Blaue Jung's Kapellen 71 e.V. Vor fünf Jahren schon hatte Nathalie als Prinzessin des damaligen Kinderprinzenpaars das Altenkrankenheim besucht. Jetzt kehrte sie mit einer feschen Tanzeinlage zurück. Zur großen Freude der Seniorinnen und Senioren hatte Nathalie für den Auftritt an Altweiber von der Schule extra frei bekommen. Bei einem zünftigen Mittagessen aus herzhaftem Grünkohl und Mettwurst stärkten sich die Feiernden anschließend, bevor bei lauter Karnevalsmusik noch bis nachmittags kräftig weitergeschunkelt wurde.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstr. 21
47441 Moers

Tel. 02841 200-2702
Mobil 02841 200-20724

Fax 02841 200-2122
Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de