15.2.2010

Bergleute spendeten für nierenkranke Kinder

Ehemalige Ausbilder der Zeche Pattberg hatten für Kindernephrologie gesammelt


Besuch von der Zeche: Als frühere Ausbilder im Bergbau auf Pattberg übergaben Gerd Wagner (ganz re.) und Hans Schwarz (3. v.l.) eine Spende an Chefarzt Dr. Michael Wallot (2.v.l.) und das Team der Kinderstation G0 mit dem Zivildienstleistenden Lutz Holtappels (4.v.l.) und den angehenden Kinderkrankenschwestern Lara Kallenberg und Mareen Hintzen (Foto: KBM/Tanja Pickartz)


Eine Spende in Höhe von 320 Euro übergaben unlängst Hans Schwarz und Gerd Wagner von der Schachtanlage in Pattberg an die Kinderklinik Bethanien. Der Betrag war bei einem Treffen der ehemaligen Ausbilder der Zeche Pattberg-Rheinland gesammelt worden und kommt nun den nierenkranken Kindern zugute, die in Bethanien betreut werden. „Vom Treffen der früheren Pattberg-Ausbilder sollte ein besonderes Signal ausgehen“, sagte Hans Schwarz bei der Spendenübergabe. Schwarz und seine Kollegen fühlen sich wegen der Bergbau-Tradition des Krankenhauses mit dem Bethanien verbunden.

Als Leitender Kinderarzt dankte Chefarzt Dr. Michael Wallot im Namen seines Teams für das Engagement der ehemaligen Bergbau-Ausbilder. „Die Bergleute aus Moers und Umgebung haben sich immer für `ihr` Krankenhaus eingesetzt. Daran hat sich, wie man sieht, bis heute nichts geändert. Wir sind sehr gerührt“, sagte Dr. Wallot.

Die Spendensumme soll der seit Jahren von Bethanien angebotenen Ferienfreizeit für nierenkranke Kinder zugute kommen. Bei der Ferienfreizeit werden die Kinder von einer Kinderkrankenschwester und einem Kinderarzt begleitet und medizinisch betreut.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstr. 21
47441 Moers

Tel. 02841 200-2702
Mobil 02841 200-20724
Fax 02841 200-2122

Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de