23.4.2010

Der „Kuchenfrühling“ erfreute Bethanien

Traditionelle Spendenaktion der Grünen Damen und Herren mit selbstgebackenem Kuchen erbrachte 400 Euro fürs Sparschwein der Kinderklinik


Servierten selbstgebackenen Kuchen beim Frühlingscafe (v. l. n. r.): Sigrid Hirsch, Waltraud Kraschl, Christa Karsten und Elisabeth Kabell von den Grünen Damen sowie Krankenhaus-Seelsorgerin Almut Gätjen (re.) mit dem gefüllten Sparschwein für die Kinderklinik (Foto: KBM/fotolulu)


Selbstgebackener Kuchen und Torten in alle Variationen – da ließen sich Patienten und Mitarbeiter im Krankenhaus Bethanien nicht lange bitten. Wie in jedem Jahr läuteten die Grünen Damen und Herren mit ihrem traditionellen Frühlingscafé die Spendensaison in Bethanien ein. Zugunsten der Kinderklinik gaben die Damen und Herren im mintgrünen Kittel allerlei Leckereien an die Besucher ab.

Kalorien zählen war an diesem Nachmittag natürlich streng verboten, dafür schmeckten die in tagelanger Heimarbeit gebackenen Köstlichkeiten einfach zu sehr. So verfügt der „Kuchenfrühling“ in Bethanien inzwischen über eine Schar von treuen Besuchern, die gern einen kleinen Obolus zugunsten der Kinderklinik entrichten.

Zu den grünen Damen und Herren hatten sich diesmal die Strick- und Häkeldamen des Kamp-Lintforter Handarbeitsladens „Fadenreich 182“ um Inhaberin Inhaberin Ursula Brammen und Erika Hilkenbach gesellt. Aus einem reichhaltigen Angebot konnten Besucher – ebenfalls gegen Spende für die Kinderklinik – Selbstgestricktes erwerben.

Den aus dem Kuchenverkauf erzielten Erlös von 300 Euro stockten die grünen Damen und Herren von dann noch mal um weitere hundert Euro auf. „Eine feine Aktion und eine tolle Geste unserer grünen Helferinnen und Helfer von der Ökumenischen Krankenhaushilfe. Deren vielfältiges Engagement im Krankenhaus verdient höchste Annerkennung“, so Chefarzt Dr. Michael Wallot von der Kinderklinik.

Der Chefarzt ließ sich den Kaffee-und-Kuchen-Termin auch in diesem Jahr nicht entgehen. „Ich kann zudem bestätigen, dass aufgrund der ausgezeichneten Qualität aller angebotenen Kuchen kein einziges Stück übrig geblieben ist“, schwärmte Dr. Wallot.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstraße 21
47441 Moers

Fon: 02841 200-2702
oder 02841 200-20724

Fax 02841 200-2122
Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de