14.3.2011

Osteoporose rechtzeitig verhindern

Kurs ab dem 21. März in Bethanien richtet sich an Frauen in den Wechseljahren

Die staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin Doris Abels leitet den Präventionskurs Osteoporose seit vielen Jahren.


Am Montag, den 21. März beginnt im Krankenhaus Bethanien ein Kurs zur Prävention von Osteoporose. Der Kurs richtet sich an Frauen in den Wechseljahren bis zur postmenopausalen Phase. "Osteoporose entsteht durch ein Ungleichgewicht von Knochenaufbau und -abbau", erklärt Kursleiterin Doris Abels. "Etwa jede dritte Frau nach dem 60. Lebensjahr leidet unter Osteoporose. Genetisch bedingt und auch durch Östrogenmangel können als Folge daraus Knochenbrüche entstehen", so die staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin. "Diesem Risiko sollten gesundheitsbewußte Frauen rechtzeitig entgegenwirken."

Der Kurs kostet 45 Euro. Die Kosten können auf vorherigen Antrag von der jeweiligen Krankenkasse erstattet werden. Die Anmeldung zum Kurs ist bei der Elterschule im Krankenhaus Bethanien möglich. Tel.: 02841/200-2670. Der Kurs findet im Gymnastikraum im Erdgeschoss des Altenkrankenheims Bethanien statt, das sich auf dem Krankenhaus-Gelände befindet. Die Zufahrt zum Altenkrankenheim und zum Krankenhaus-Parkplatz ist über die Wittfeldstr. 31 möglich.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstr. 21
47441 Moers

Tel. 02841 200-2702
Mobil 02841 200-20724

Fax 02841 200-2122
Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de