26.1.2012

Moerser Seniorentheater spielte im Altenkrankenheim Bethanien

Sketche aus dem Alltagsleben erfreuten Bewohnerinnen und Bewohner

Auf die Mimik kommt es an: Die Darstellerinnen des Moerser Senioren-Theaters agierten zur Freude des Publikums bei Ihrem Auftritt im Altenkrankenheim Bethanien mitunter direkt im Zuschauerraum. (Foto: KBM/Tanja Pickartz)
Kein Auge blieb unlängst trocken bei einer Aufführung des Moerser Seionren-Theaters im Altenkrankenheim Bethanien. Lieber witzig mit siebzig, als ranzig mit zwanzig - mit diesem viel versprechenden Motto trat die Truppe um Magdalene Jescheniak auf die Bühne und enttäuschte nicht. Humorvoll interpretierte Sketche aus dem alltäglichen Leben boten die Darstellerinnen und Darsteller auf einer eigens aufgebauten Bühne in der Cafeteria. Da war gute Unterhaltung im Publikum vorprogrammiert. „Unser Anliegen ist es, die Leute mit lustigen Geschichten aus dem Alltag zum Lachen zu bringen“, sagte Magdalena Jescheniak von der ehrenamtlichen Theatertruppe, die übrigens zum ersten Mal in Bethanien auftrat.

In den Sketchen ging es beispielsweise um die Suche eines sehr anspruchsvollen Herrn nach einer sehr perfekten Traumfrau per Zeitungsinserat, um irrwitzige Begebenheiten auf dem Amt oder um folgenreiche Missverständnisse beim Reifenhändler. Das Senioren-Theater spielte dabei zum Teil direkt im Zuschauerraum, was den Reiz der Aufführung noch erhöhte. Organisiert hatte den Nachmittag Margot Kläckes vom Sozialen Dienst des Altenkrankenheims Bethanien. "Das Senioren-Theater hatte sich vor zwei Jahren mit einem Infostand auf der Seniorenmesse in unserem Haus präsentiert und da entstand ziemlich schnell der Wunsch, die Gruppe einmal für eine Aufführung einzuladen. Wir freuen uns, dass es nun geklappt hat", berichtet Kläckes.

Die Sozialdienst-Mitarbeiterin betont, dass solche Veranstaltungen für die Bewohnerinnen und Bewohner nicht einfach nur "Abwechslung" darstellten, sondern richtige gesellschaftliche Ereignisse seien. "Kultur bringt zusätzlich Farbe in den Alltag der hier lebenden Seniorinnen und Senioren. Viele dieser Menschen sind in ihrer Mobilität eingeschränkt. Sie genießen es daher besonders, wenn ein solches Angebot quasi direkt zu ihnen ins Haus kommt." Kultur ermögliche soziale Kontakte und sei, ebenso wie gute Pflege, ein nicht zu unterschätzender Faktor für gute Lebensqualität in einem Seniorenheim, so Kläckes.

Das Moerser Senioren-Theater kurz vor dem Auftritt im Altenkrankenheim Bethanien. (Foto: KBM/Tanja Pickartz)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de