Krankenhaus-Startseite

Presseteam

13.3.2012

5. Moerser Gesundheitsmesse lockte viele Besucher

Großer Andrang am Bethanien-Stand im Eurotec am vergangenen Samstag

Als neuer Oberarzt in der Orthopädie informierte Dr. Karsten Maier auf der 5. Moerser Gesundheitsmesse über operative Verfahren bei Bandscheibenproblemen. (Foto: KBM/Engel-Albustin)
Die Messe hatte kaum begonnen, da legte Doris Abels schon los. Die staatliche geprüfte Gymnastiklehrerin von der Frauenklinik Bethanien demonstrierte auf der 5. Gesundheitsmesse gemeinsam mit Frauen aus ihren Kursen, dass Beckenbodentraining und Osteoporose-Gymnastik zu flotter Musik ziemlichen Spaß machen kann. "Frauen mittleren und hohen Alters können so in Sachen Fitness ganz leicht am Ball bleiben", sagte Abels und turnte mit ihren Kursfrauen eine halbe Stunde ohne Pause vor dem Publikum. "Die älteste Frau im Kurs ist bereits 85 Jahre und für das Programm hier haben wir nur vier Mal geprobt. Die Übungen sind wirklich nicht schwer und machen Lust, sich zu bewegen." Und in der Tat: Schon nach wenigen Minuten wippte das halbe Publikum mit.
Die staatliche geprüfte Gymnastiklehrerin Doris Abels (Mitte) von der Frauenklinik Bethanien zeigte mit Frauen aus ihren Beckenboden- und Osteoporose-Kursen, wie man auch im mittleren und hohen Alter fit und locker bleiben kann. Die älteste Teilnehmerin war 85 Jahre alt. (Foto: KBM/Engel-Albustin)

Auch am Messestand des Bethanien-Krankenhauses war das Interesse groß. Viele Besucherinnen und Besucher der bereits zum fünften Mal im Eurotec stattfindenden Messe nutzten am vergangenen Samstag (10.3.) die Gelegenheit zu einem kostenlosen Lungenfunktionstest bei Ljuljjeta König und Beate Beuke von der Lungenklinik. "Insgesamt haben wir mehr als 200 Tests an einem Tag durchgeführt - doppelt so viele, wie sonst auf Gesundheitsmessen", bilanzierte Beate Beuke am Ende der Veranstaltung.
Gemeinsam mit einer Kollegin führte Beate Beucke (Mitte) von der Lungenklinik am Bethanien-Stand mehr als 200 Lungenfunktionstests durch. (Foto: KBM/Engel-Albustin)

Für die orthopädische Klinik des Krankenhauses war deren neuer Oberarzt Dr. Karsten Maier den ganzen Tag über am Messestand vertreten. Anhand eines Wirbelsäulenmodells erläuterte er operative Möglichkeiten bei Rückenproblemen, wie das etwa Kyphoplastie-Verfahren. Dabei wird ein defekter Wirbelkörper mit einer Art Bio-Zement stabilisiert. Außerdem präsentierten sich am Stand die geburtshilfliche Abteilung mit Wochenstation und Elternschule. Die regelmäßig auf der Wochenstation tätige Stickdesignerin Klara Krummeich bestickte zudem an ihrer computergesteuerten Nähmaschine Babysachen und von den Besuchern mitgebrachte Sachen.

Beim Vortragsprogramm standen am Messe-Nachmittag zwei Chefärzte und ein Oberarzt aus Bethanien auf dem Programm. Oberarzt Dr. Ralph Stark referierte zur Frage, wann man mit lang anhaltendem Husten unbedingt zum Arzt gehen sollte. Chefarzt Prof. Dr. Bruno Geier von der Gefäßchirurgie stellte neue Verfahren bei der Operation von gefährlichen Ausstülpungen an der Bauchschlagader vor. Fazit: Die große Bauchoperation mit riesigen Narben ist passé, heutige Operationen werden minimal-invasiv im so genannten Schlüsselloch-Verfahren durchgeführt, das für Patienten viel weniger belastend ist. Für die Orthopädie stellte Chefarzt Dr. Christoph Chylarecki das neue Visionaire-Verfahren vor, dass von einigen Fachleuten wegen seiner millimetergenauen Passform bereits als "Revolution" beim Einsatz künstlicher Kniegelenke bezeichnet wird.

"Der Zuspruch an unserem Angebot war außerordentlich groß. Das hat uns sehr gefreut", sagte Bethanien-Pressesprecher Dirk Ruder zum Abschluss der Veranstaltung. Auf der nächsten Moerser Gesundheitsmesse will das Krankenhaus wieder mit dabei sein.
Kinderkrankenschwester Sabine Kühnel (Mitte) leitet die Elternschule Bethanien, in der auch Kollegin Ayshe Urhan Schwangere und junge Mütter berät. (Foto: KBM/Engel-Albustin)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de