Startseite Kinderklinik

Clownsvisite

Dank den Spendern

Krankenhaus-Startseite

22.5.2012

Viele kleine Baby-Mützchen und ein großer Scheck

Handarbeitsgruppe "Fadenreich" aus Kamp-Lintfort übergab großen Scheck und Selbstgestricktes an die Kinderklinik

Wolle für Alle: Die Handarbeitsgruppe vom Kamp-Linforter
Socken, Schals und Mützchen in allen Farben: Eine überquellende Kiste Selbstgestricktes verwandelte dieser Tage die Kinderklinik Bethanien für einen Moment in ein regelrechtes Wollparadies. Dabei war die Gruppe vom Handarbeitsladen "Fadenreich" in Kamp-Lintfort eigentlich in die Kinderklinik gekommen, um eine Geldspende zu überreichen. Doch fleißige Handarbeiterinnen haben für solche Gelegenheiten bekanntlich immer noch ein paar Kilo Extra-Gestricktes dabei, in diesem Fall perfekt verarbeitet zu mollig-wolligen Kleidungsstücken und Accessoires. Da staunten nicht nur die beiden Klinikclowns Flocke und Schlatke, die schon aus beruflichen Gründen in quietschbunte Wollwesten und Wollröcke vernarrt sind, auch Chefarzt Dr. Michael Wallot zeigte sich begeistert. Ursula Brammen und Georg Chartschenko als Inhaber des "Fadenreich"-Ladens betonten: "Diese Sach- und die Geldspende ist durch viele flinke Handarbeitshände erarbeitet worden.“

Die nun an die Kinderklinik übergebene Geldspende hatte die Handarbeitsgruppe auf dem letzten Kamp-Lintforter Geißbruchfest erzielt. Insgesamt kam durch die verschiedenen Aktivitäten der Gruppe auf dem Fest die stolze Summe von 1.000 Euro zusammen. Parallel dazu hatte das Handarbeitsteam wochenlang die Stricknadeln gekreuzt, um bei der Spendenübergabe zusätzlich genügend Präsente vor allem für ganz kleine Patienten parat zu haben. "Ein so großer Scheck und so viele kleine Mützchen für die Babys auf der Frühgeborenenstation. Wenn man's genau nimmt, sind das viele tolle Spenden auf einmal", dankte Chefarzt Dr. Wallot. Mit der Geldspende soll die Arbeit der professionellen Klinikclowns vom NRW-weit tätigen Verein Clownsvisite in der Kinderklinik Bethanien unterstützt werden. Der Handarbeitsladen und Handarbeitsgruppe unterstützen die Kinderklinik mit der Aktion bereits zum dritten Mal.

Nach der offiziellen Spendenübergabe luden Clown Schlatke alias Holger Voss und Clownin Flocke alias Silke Eumann die Strick- und Häkeltruppe spontan auf eine kleine Tour durch die Kinderstation ein und zeigten, was passiert, wenn Clowns und kranke Kinder sich begegnen. „Es ist berührend, die Arbeit der Klinikclowns einmal hautnah miterleben zu dürfen. Man merkt sofort, dass die Kinder durch die Clownsvisite für einen Moment ihre Krankheit vergessen und unbeschwert lachen können“, berichtete Ursula Brammen anschließend.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de