zur Startseite des Seniorenstiftes

Krankenhaus-Startseite

22.6.2012

Wilhelmine Schleicher wurde hundert Jahre alt

Seniorin lebt seit zwei Jahren im Altenkrankenheim Bethanien. Am Sonntag (24.6.) wird groß gefeiert

Feierstimmung in Zimmer 121: Zum 100. Geburtstag gab's im Altenkrankenheim Bethanien Glückwünsche und Blumen für Wilhelmine Schleicher vom stellvertretenden Moerser Bürgermeister Otto Laakmann (hinten links) und Bethanien-Heimleiter Ingo Ludwig.
Eine glücklich strahlende Seniorin nimmt dieser Tage im Altenkrankenheim Bethanien Glückwünsche und Blumen entgegen. Grund ist der 100. Geburtstag, den Wilhelmine Schleicher jetzt begehen konnte. Als erste Gratulanten klopften der stellvertretende Moerser Bürgermeister Otto Laakmann und Bethanien-Heimleiter Ingo Ludwig an die Tür des extra mit Luftschlangen und Ballons geschmückten Apartments Nr. 121 in dem die Seniorin seit zwei Jahren lebt. "Hier in Bethanien bin ich zu Hause, hier fühle ich mich wohl", sagt die geistig topfitte und Pensionärin.

Ihren Ruhestand verbringt die Pensionärin beim Bingo, sie geht in die Singegruppe, macht Seidenmalerei und liest viel. "Sie sehen ja, wie viele Bücher bei mir in den Regalen stehen", erzählt sie. Außerdem engagiert sie sich als stellvertretende Vorsitzende des Bewohnerbeirats für die Belange der Seniorinnen und Senioren im Altenkrankenheim Bethanien. Nach wie vor engagiert sich Wilhelmine Schleicher zudem in ihrer evangelischen Gemeinde. "Ich bin viel unterwegs. Ich brauche Menschen um mich herum. Mein ganzes Leben lang hatte ich immer schon mit Menschen zu tun."

Am 20. Juni 1912 war Wilhelmine Schleicher geboren worden. Ihre Eltern verlor die junge Frau, die kaum älter als Dreißig war, gegen Ende des Zweiten Weltkriegs bei einem alliierten Bombenangriff auf Krefeld. Mit ihrem Mann hatte sie fünfzig Jahre lang in Stolberg bei Aachen gelebt und dort ein Geschäft geführt. Aus der Ehe gingen ihre inzwischen 72-jährige Tochter und ihr jetzt 69-jähriger Sohn hervor. "Außerdem habe ich fünf Enkel und 5 Urenkel", berichtet die Jubilarin sichtlich stolz.

Von diversen Tricks und Mittelchen zur Erlangung hohen Alters hält sie übrigens nichts. Bei der Frage nach dem berühmten Glas Schnaps am Morgen und der Zigarette am Abend winkt sie lachend ab. "Nein, weder das Eine noch das Andere. In meiner Jugend habe ich aber viel Sport gemacht." Ausreichend Kondition für Geburtstagsfeier dürfte da auf jeden Fall noch vorhanden sein. Am Sonntag (24. Juni 2012) wird im Moerser Hotel Van Der Valk groß gefeiert, die Verwandten reisen extra aus Aachen und sogar Lübeck an. "Die Familie besteht aus knapp dreißig Leuten - und wir verstehen uns alle gut!"
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de