10.9.2012

Vortrag über künstliche Sprunggelenke

Oberarzt der Orthopädie Bethanien referiert am 12. September

Oberarzt Dr. Thomas Koetz referiert über künstliche Sprunggelenke.
Sind künstliche Sprunggelenke ein Durchbruch in der Medizin? Bethanien-Oberarzt Thomas Koetz wird am Mi, 12.9. über diese Frage referieren. "Verschleißerkrankungen gehören zu den häufigsten Gründen, warum Patienten einen Unfallchirurgen und Orthopäden aufsuchen", sagt der Mediziner von der unfallchirurgisch-orthopädischen Abteilung. Zwar sei bei Krankheiten wie Arthrose der Einsatz künstlicher Knie- oder Hüftgelenke seit Jahrzehnten Standard, ganz anders jedoch die Situation beim Sprunggelenk am Fuß. "Bis vor kurzem konnte diesen Patientinnen und Patienten bei zunehmenden Beschwerden nur eine Versteifung des betroffenen Gelenks als Therapie empfohlen werden", so der Mediziner. Mit zunehmend verbesserten Implantaten und mit den Fortschritten in der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie habe sich dies in den letzten Jahren jedoch grundlegend geändert. In seiner schwerpunktmäßigen fußchirurgischen Tätigkeit im Krankenhaus Bethanien befasst sich Oberarzt Thomas Koetz seit Jahren ausführlich mit dem Einsatz künstlicher Sprunggelenke als Alternative zur bislang durchgeführten Gelenkversteifung. Beim Vortrag wird Oberarzt Thomas Koetz über den aktuellen Stand der Medizin auf diesem Spezialgebiet informieren.

INFO
Vortrag "Künstliche Sprunggelenke – Durchbruch in der Medizin?"
Mi, 12. September um 17 Uhr im Großen Vortragssaal,
Krankenhaus Bethanien, Bethanienstr. 21, 47441 Moers.
(Buslinien 911, 32 & 68, Haltestelle „Bethanien“)
Eintritt frei
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de