19.11.2012

Orientalisches Dinner erfreute Senioren

Bauchtanz und Musaka im Altenkrankenheim Bethanien

Ein Abend für alle Sinne: Beim diesjährigen Candlelight-Dinner im Altenkrankenheim Bethanien genoss Bewohnerin Hildegard Umlauf (m.) mit ihrem Lebensgefährten Gerhard Hadamitzky (re.) den Bauchtanz von Tänzerin Lalima (li.) aus Oberhausen und ein orientalisches Menü. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)


Ein Hauch von 1001 Nacht wehte dieser Tage bei einem Candlelight-Dinner durch das Altenkrankenheim Bethanien: Lange Seidenschleier dämmten das Deckenlicht, dazu Laternen, Wunderlampen und Wasserpfeifen war auf den orientalisch dekorierten Tischen. Als Auftakt für den Dinner-Abend durfte eine richtige Bauchtänzerin natürlich nicht fehlen. Zu morgenländischen Klängen führte die unter dem Künstlernamen Lalima auftretende Anita Splitek aus Oberhausen Schleier- und Bauchtänze vor, die man in dieser aufreizenden Eleganz in Bethanien noch nicht gesehen hat.

Als Highlight des Abends war zudem das Essen für den besonderen Anlass auf "arabisch" gestimmt. So servierten das Küchen- und Hauswirtschaftsteam unter der Leitung von Marlies Schürmann nach einer exotischen Hühnersuppe mit Krabbenbrot als Hauptgericht typisch türkische Kebap-Hackfleischbällchen. Wahlweise gab es griechisches Musaka mit Rindfleisch oder Curry-Putenbrust, dazu Reis oder orientalische Kartoffelplätzchen. Das Dessert aus Mango- und Kokoscreme rundete das Dinner schließlich mit einer süßen Note ab und überzeugte auch die letzten Zweifler. "Das war wirklich ein gelungener Abend, der den Bewohnerinnen und Bewohnern sehr gefallen hat“, freute sich Oliver Hering als Leiter des Sozialen Dienstes in der Senioreneinrichtung. So viel steht für Hering jedenfalls jetzt schon fest: Im nächsten Jahr wird es auf jeden Fall wieder ein Candlelight-Dinner geben.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de