Elternschule

Inkontinenz & Beckenbodenzentrum

21.1.2013

Neue Kurse starten

Osteoporose-Prävention und Beckenboden-Gymnastik in der Frauenklinik Bethanien



Zwei Osteoporose-Kurse beginnen in Kürze im Krankenhaus Bethanien. Der erste beginnt am Montag, den 28. Januar um 10.30 Uhr und wird von der staatlich geprüften Gymnastiklehrerin Doris Abels geleitet. Der zweite Kurs beginnt eine Woche später, am Freitag, den 8. Februar um 11 Uhr und wird von der staatlich geprüften Gymnastiklehrerin Martina Hamann angeboten. Beide Osteoporose-Kurse richten sich an Frauen in den Wechseljahren bis zur postmenopausalen Phase. "Osteoporose entsteht durch ein Ungleichgewicht von Knochenaufbau und -abbau", erklärt Kursleiterin Abels. "Etwa jede dritte Frau nach dem 60. Lebensjahr leidet unter Osteoporose. Genetisch bedingt und auch durch Östrogenmangel können als Folge daraus Knochenbrüche entstehen", so die beiden Gymnastiklehrerinnen. "Diesem Risiko sollten gesundheitsbewußte Frauen rechtzeitig entgegenwirken."

Noch wenige Plätze frei sind zudem in einem neuen Beckenboden-Intensivkurs, der ebenfalls am 28. Januar startet. Beginn des wiederum von Doris Abels geleiteten Kurses ist um 19.45 Uhr. Das Angebot richtet sich an Frauen mit Blasenschwäche und/oder Darmschwäche. Bei der Beckenboden-Intensivgymnastik lernen die Kursteilnehmerinnen ihren Beckenboden in allen Funktionen kennen und trainieren – in den meisten Fällen kann damit sogar eine Operation vermieden werden. Alle Kurse finden im Alten Turnsaal des Krankenhauses statt. Die Kosten werden auf Antrag bei der Krankenkasse zurückerstattet.

Weitere Infos und Anmeldung:
Elterschule Bethanien,
Tel.: 02841/200-2670
E-Mail: elternschule@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de