Startseite Pflege

Die Stiftung

11.6.2013

Neue Pflegedirektorin in Bethanien

Führungskraft der Uniklinik Essen jetzt in Moers

Blumen für die neue Pflegedirektorin Angelika Dahlhaus überreichten Bethanien-Krankenhausdirektor Wolfgang Kupferschmidt (li.) und der Ärztliche Direktor Dr. Thomas Voshaar (re. im weißen Kittel) (Foto: KBM/Tanja Pickartz)
Angelika Dahlhaus heißt die neue Pflegedirektorin des Krankenhauses Bethanien. Mit einem Festakt wurde Dahlhaus dieser Tage in ihre leitende Tätigkeit eingeführt. „Es gibt keinen anderen Bereich einer Klinik, der so wichtig ist und so viel Personal umfasst, wie die Pflege“, betonte Dr. Thomas Voshaar als Ärztlicher Direktor des Krankenhauses bei der Veranstaltung die Bedeutung des Pflegedienstes. Tatsächlich arbeitet ein großer Teil der rund 1.200 Bethanien-Beschäftigten im Pflegedienst und ist somit Angelika Dahlhaus als Pflegedirektorin unterstellt. Die Pflegedirektorin gehört neben dem Ärztlichen Direktor und Klinikdirektor Wolfgang Kupferschmidt auch dem dreiköpfigen Krankenhausdirektorium an und damit der höchsten Leitungsebene in Bethanien. „Ich bin hier mit viel Freundlichkeit aufgenommen worden“, dankte die neue Pflegedirektorin vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die herzliche Begrüßung in Moers.

Dahlhaus kommt von der Uniklinik Essen, wo sie ihre berufliche Karriere in jungen Jahren begonnen hatte. Nach Ausbildung zur Kinderkrankenschwester, Pflegedienst in der Kinder- und Erwachsenentransplantation und Tätigkeit als Stationsleitung in der Klinik für Knochenmarktransplantation leitete sie ab 1993 im Essener Klinikum den Pflegedienst von Fachkliniken und Zentren. In den letzten Jahren gehörten dazu das Zentrum für Innere Medizin, die Interdisziplinäre Polyklinik und das Westdeutsche Tumorzentrum. Parallel dazu hatte sie sich ab 1993 beruflich im Management und Pflegemanagement qualifiziert – den Essener Klinikum blieb sie dabei immer treu. Manchem jetzigen Bethanien-Chefarzt und anderen inzwischen im Moerser Krankenhaus tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie in Essen schon begegnet. Bei der Einführung in Bethanien gab es folglich das eine oder andere freudige Wiedersehen, etwa mit Bethanien-Chefarzt Prof. Stefan Möhlenkamp, der ebenfalls aus der Uniklinik nach Moers kam.

„Pflege und Medizin bilden eine Einheit. Es geht um das Wohl aller Patienten aber auch um das Wohl aller Beschäftigten“, umriss Dahlhaus ihr Credo mit Blick auch auf die schweren körperlichen Belastungen im Pflegedienst. Dass Angelika Dahlhaus in der Uniklinik auch Baubeauftragte des neuen Zentrums für Innere Medizin und des neuen Westdeutschen Tumorzentrums war, macht sie für Bethanien zu einem besonderen Glücksfall, plant doch Bethanien derzeit den Bau eines weiteren Gebäudetrakts. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.

Privat lebt die überzeugte Niederrheinerin seit zehn Jahren in Schermbeck. Nicht nur wegen ihres Reitsport-Hobbys fühlt sie sich hier ausgesprochen wohl. Wenn man sie nach Lebensqualität fragt, wird sie mit einem gewinnenden Lächeln gern prinzipiell: „Wir Niederrheiner leben da, wo andere Urlaub machen“, sagt sie.
Im Kreise von leitenden Pflegekräften der Stationen wurde die neue Pflegedirektorin Angelika Dahlhaus in ihre Tätigkeit eingeführt. Blumen überreichten Bethanien-Krankenhausdirektor Wolfgang Kupferschmidt (re.) und Dr. Thomas Voshaar (li. im weißen Kittel) als Ärztlicher Direktor. (Foto: KBM/Engel-Albustin)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de