Startseite Lungenklinik

Lungenkrebszentrum

25.9.2014

Mit Rückenwind zu mehr Lebensqualität

Besucherrekord bei bundesweiter Initiative gegen Lungenkrebs im Krankenhaus Bethanien. Lungenzentrum und Aktion Rückenwind informierten über Ernährung und Bewegung bei Krebs

PRESSEFOTO 1 (PF_Aktion_Rückenwind_1 ) Über das Thema „Sport und körperliche Aktivität bei Lungenkrebs“ informierte Sportwissenschaftler Dr. Freerk Baumann von der Deutschen Sporthochschule Köln während der Infoveranstaltung „Aktion Rückenwind“ im Krankenhaus Bethanien. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)
Für zusätzliche Plätze während der Infoveranstaltung „Aktion Rückenwind“ im Krankenhaus Bethanien mussten dieser Tage die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lungenzentrums sorgen. Mit knapp 140 Besucherinnen und Besucher stellte die bundesweite Initiative gegen Lungenkrebs in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord auf und war Beleg für das rege Interesse von Betroffenen und Angehörigen an den Themen „Ernährung und Bewegung bei Krebs“. Über die große Resonanz freuten sich unter anderem Chefarzt und Leiter des Lungenzentrums Dr. Thomas Voshaar sowie Chefarzt der Thoraxchirurgie Dr. Thomas Krbek, die den Infoabend gemeinsam moderierten. „Patienten möchten wissen, was sie dazu beitragen können, um ihre Situation zu verbessern. Den Themen „Ernährung und Bewegung“ kommen dabei besondere Bedeutung zu“, so Dr. Voshaar.

Mit der Ernährungswissenschaftlerin Jenny Sinhuber und Sportwissenschaftler Dr. Freerk Baumann von der Deutschen Sporthochschule Köln informierten zwei ausgewiesene Experten zu den Themen des Abends. Als Gründer des Vereins Über den Berg e.V. hatte Dr. Baumann vor drei Jahren auf Initiative der Sporthochschule Köln einen Grundstein für die Krebsnachsorge und die Wiedereingliederung von Patienten in ein aktives Leben, vor allem durch Bewegung und Sport gelegt. Eine besondere Leistung seiner überwiegend aus Brustkrebspatientinnen bestehenden Gruppe war die Pilgerwanderung des Jakobsweges ins spanische Santiago de Compostela in Galicien. „Das wichtigste für die Teilnehmer war es, aktiv dabei zu sein. Ein solches Erlebnis hilft Menschen nach Krebs wieder neuen Lebensmut zu fassen“, berichtete Dr. Baumann, der alle Besucherinnen und Besucher für eine Bewegungspause motivierte und auch nach seinem Vortrag als Ansprechpartner zur Verfügung stand.

„Jede Trainingseinheit sollte langsam angegangen werden und keine Überbelastung, vor allem nicht 24 bis 48 Stunden nach der Chemotherapie“, so die Empfehlungen des Sportwissenschaftlers. Als geeignete Sportarten nannte der Experte unter anderem Nordic Walking, Atemgymnastik und auch Joga für Menschen mit Lungenkrebs. Mit Kooperationspartnern aus allen Fachabteilungen des zertifizierten und von der deutschen Krebsgesellschaft empfohlenen Lungenkrebszentrums Bethanien Moers stand nach den Vorträgen eine große Expertenrunde den Besuchern des Infoabends zur Verfügung. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Koordinator des Lungenzentrums Dr. Kato Kambartel in Kooperation mit der von der Firma Lilly initiierten Aktion Rückenwind.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de