Geburtsklinik

Kreisssaal

Wöchnerinnenstation

19.11.2014

Baby "Betania" begrüßt das Bethanien-Baby Nummer 1000

Dankbare Eltern aus Duisburg-Rheinhausen benannten ihr in Bethanien geborenes Kind nach dem Moerser Krankenhaus / Auch das 1000. Bethanien-Baby in diesem Jahr ist ein Duisburger

Alles Startklar fürs Leben: Links die kleine Betania mit Mutter Simona Dura aus Duisburg-Rheinhausen und rechts der kleine Ayaz mit Mutter Mehtap Bulut aus Duisburg-Meiderich. Beide Babys und Mütter wurden gesund aus dem Moerser Krankenhaus Bethanien entlassen (Foto: KBM/Ulla Michels)
Das hat es in der über 150-jährigen Geschichte des Krankenhauses Bethanien noch nicht gegeben: Aus Dankbarkeit benannten glückliche Eltern ihr Baby nach dem Krankenhaus, in dem es geboren wurde: Die kleine Betania kam am 12. November zur Welt. "Es war eine nicht ganz einfache Geburt mit viel Bangen und Hoffen", so Barbara Schirner, Pressesprecherin der Frauenklinik zu den Hintergründen. Das gesamte Team der Geburtshilfe sei im Einsatz gewesen. Doch am Ende ging alles gut - und mit der Namensgebung wollten die Eltern ein Zeichen der Dankbarkeit geben. Die Kleine sollte sich immer daran erinnern, wer ihr ins Leben geholfen habe. Inzwischen gaben auch die Behörden für den Babynamen ihr Okay. "Wir sind sehr gerührt. Das gesamte Krankenhaus Bethanien wünscht der kleinen Betania einen guten Start ins Leben", sagte Schirner.

Kurz nach Betania erblickte am 14. November auch der kleine Ayaz das Licht der Welt, dessen Ankunft in der Geburtshilfe schon freudig erwartet wurde. Er ist nämlich das 1000. Baby, das in diesem Jahr in Bethanien geboren wurde. Die Zahl tausend sei in der Geburtshilfe so etwas wie eine magische Grenze, erläutert Schirner. "Bis zum Jahresende werden in unserer Klinik noch über einhundert weitere Babys hinzukommen." Um genau diese Zahl hätte Bethanien seine Geburtenzahl dann im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Ein Drittel aller Babys im Kreis Wesel wird in Bethanien geboren. Dass das Moerser Krankenhaus eine beliebte Geburtsklinik auch über die Kreisgrenzen ist, zeigen die Geburten von Bethania und Ayaz: Die Eltern von Betania kommen aus Duisburg-Rheinhausen, die Eltern von Ayaz aus Duisburg-Meiderich.

"Beide Babys sind inzwischen mit ihren Müttern gesund und munter von der Wochenstation enlassen worden", berichtet Pressesprecherin Schirner. Über die kleine Betania sind Mutter Simona Dura und Vater Vasile Gheorghe stolz und glücklich, über den kleinen Ayaz freuen sich Mutter Mehtap und der Vater Vedat Bulut.

Chefarztvisite bei den neuen Erdenbürgern (v.l.n.r.): Dr. Peter Tönnies erkundigt sich mit den beiden Kinderkrankenschwestern Tanja Koschare und Katarzyna Andrykowski nach dem Befinden der kleinen Betania mit Mutter Simona Dura aus Duisburg-Rheinhausen (vorn links) und dem kleinen Ayaz mit Mutter Mehtap Bulut (vorn rechts) aus Duisburg-Meiderich. (Foto: KBM/Ulla Michels)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de