Startseite Frauenklinik

8.4.2015

Fast 3.000 Babys auf die Welt geholfen

Bethanien-Hebamme Ursula Derksen begeht das 25-jährige Berufsjubiläum

Kurze Verschnaufpause zwischen zwei Geburten: Die langjährige Leitende Hebamme Petra Onasch-Szerman (re.) nutzt die Gelegenheit, im Kreißsaal des Bethanien-Krankenhauses ihrer Kollegin Ursula Derksen (li.) zum 25-jährigen Berufsjubiläum zu gratulieren. (Foto: Bethanien/Engel-Albustin)
Kurze Verschnaufpause zwischen zwei Geburten: Die langjährige Leitende Hebamme Petra Onasch-Szerman (re.) nutzt die Gelegenheit, im Kreißsaal des Bethanien-Krankenhauses ihrer Kollegin Ursula Derksen (li.) zum 25-jährigen Berufsjubiläum zu gratulieren. Mehr Zeit bleibt nicht, denn in den drei Kreißsälen kündigen sich die nächsten Babys an.

Fast 3.000 Kinder hat Hebamme Derksen seit Ihrem Berufsstart auf die Welt gebracht und drei Mal so viele Schwangere vor und nach der Geburt betreut. Für Mütter und Babys im Kreis Wesel ist die Gocherin rund um die Uhr im Einsatz - zunächst im Marien-Hospital in Kevelaer und seit 1992 in Bethanien in Moers. Die Arbeit in Moers ist anspruchsvoll, denn als Perinatalzentrum der höchsten Qualitätsstufe leistet die Bethanien-Frauenklinik Geburtshilfe auf dem Niveau einer Universitätsklinik.

"Wir betreuen viele sogenannte Risiko-Geburten. Deswegen sind wir stolz, eine so erfahrene und kompetente Kollegin wie Ursula Derksen seit vielen Jahren vor Ort zu wissen", so die Leitende Bethanien-Hebamme Onasch-Szerman, die zugleich Sprecherin des Deutschen Hebammenverbands am Niederrhein ist. Dem stimmen auch Bethanien-Pflegedirektorin Angelika Dahlhaus und Chefarzt Dr. Peter Tönnies von der Frauenklinik zu: "Wir setzen auf Sicherheit für Mutter und Kind gerade in der Geburtshilfe. Das geht nur mit exzellentem Personal, das gern in Bethanien arbeitet". Hebamme Ursula Derksen tut es in jeder Minute - wie man auf dem Foto sieht.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de