Krankenhaus-Startseite

Unternehmenskommunikation und Marketing (UKM)

12.5.2015

Stoffgiraffe will wieder nach Hause

Tier war beim Teddy-Krankenhaus ausgebüchst / Teddy-Ärzte fragen: Wer kennt dieses Schmusetier?

Wem gehört dieses Kuscheltier? Die namenlose Giraffe mit Gipsarm und Gipsbein wartet nach der Behandlung im Teddy-Krankenhaus Bethanien noch darauf, zu ihrem Schmusekind zurückkehren zu dürfen. (Foto: Bethanien/fotolulu)
Rund tausend kranke Schmusetiere wurden am vergangenen Wochenende im Teddy-Krankenhaus in Bethanien erfolgreich behandelt. Alle Kuscheltiere konnten die Stofftierklinik bereits am Samstag vollständig geheilt wieder entlassen - alle, bis auf eine namenlose Giraffe. Sie wartet noch darauf, von ihrem Schmusekind wieder abgeholt zu werden. Mit Knochenbrüchen am rechten Bein und am linken Arm war die Stoffgiraffe am Samstag in das von der Moerser Jugendfeuerwehr, der Krankenkasse AOK und der Kinderklinik Bethanien gemeinsam veranstaltete Teddy-Krankenhaus eingeliefert worden. Jetzt fragt das Teddy-Krankenhaus: Wer kennt diese Giraffe? Das Kuscheltier ist etwa 30 Zentimeter groß und hat ein geschecktes Giraffenfell. Auffällig sind die langen dünnen Arme und Beine und die kurzen Hörner auf dem Kopf.

Die Behandlung der Giraffe in der Teddy-Zeltstadt hinter der Bethanien-Kinderklinik scheint am Samstag noch reibungslos verlaufen zu sein, wie zwei rote Gipsverbände an Arm und Bein des Tieres belegen. "Doch dann muss irgendwas passiert sein. Wir nehmen an, die Giraffe ist ihrem Kind ausgebüchst und hat sich dann auf der Suche nach Futter im Park hinter der Kinderklinik verlaufen", sagen die Teddy-Doktoren. Die gefundene Giraffe wurde in die Kinderklinik gebracht, wo sie jetzt abgeholt werden kann. Bis zur Abholung, wird sie von den Teddy-Doktoren jeden Tag mit Gummibärchen gefüttert und darf so viel Kakao trinken, wie sie möchte. Das Kind, das seine Schmusegiraffe abholen möchte, kann sich telefonisch im Teddy-Krankenhaus melden unter Telefon 02841/200-2702 (Pressestelle Bethanien) oder per Mail unter presse@bethanienmoers.de.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de