Darmzentrum

Startseite Kinderklinik

23.10.2015

Bethanien-Patient übergab Spende an die Klinikclowns

Moerser dankte der Klinik für gute Behandlung

Im Darmzentrum Bethanien traf das Ehepaar Eilhardt (Mitte) dieser Tage Oberärztin Petra Hinsenkamp (2.v.l.) wieder und übergab bei der Gelegenheit eine Spende an die Klinikclowns Iris Held alias Stift (re.) und Holger Voss alias Schlatke (li.)
Wo das Darmzentrum im Krankenhaus Bethanien zu finden ist, weiß Hermann Eilhardt als ehemaliger Patient ganz genau. Doch diesmal kam er nicht zur Untersuchung, sondern um sich mit einer besonderen Geste bei der Klinik zu bedanken. "Bei einer Vorsorgeuntersuchung beim Arzt war vor einiger Zeit bei mir im Bauchraum etwas festgestellt worden, was dort nicht sein sollte", so Eilhardt. "Nachdem Chefarzt Dr. Zachert mich über seine OP-Methode aufgeklärt hatte, war mein Vertrauen in seine Arbeit und die des OP-Teams so groß, dass ich mich entschied, den Eingriff in Bethanien vornehmen zu lassen. Jetzt komme ich, um Danke zu sagen", berichtet der frühere Patient bei einem Wiedersehen mit Oberärztin Dr. Petra Hinsenkamp.

Mit dabei hatte er seine Frau und eine Spende in Höhe von 500 Euro für die Klinikclowns in der Kinderklinik Bethanien. "Kinder sind die Kleinen von heute, aber die Erwachsenen von morgen. Kinder brauchen Zuwendung und Hilfe von uns Erwachsenen, wozu die Arbeit der Klinikclowns maßgeblich beiträgt", betonte Eilhardt. Klinikclownin Iris Held alias Stift und Klinikclown Holger Voss alias Schlatke nahmen die finanzielle Zuwendung hocherfreut im Namen der kranken Kinder entgegen. Die Clowns vom Verein Clownsvisite e.V. nutzten die Gelegenheit, bei einer großen Tasse Kaffee von ihrer Arbeit in den Kinderkliniken und in Senioreneinrichtungen Nordrhein-Westfalens zu berichten.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de