Darmzentrum

Klinik für Allgemein-und-Viszeralchirurgie

Klinik für Gastroenterologie

21.6.2019

"Darmgesund"-Kampagne beim Dorffest Repelen

Infostand zur Darmkrebsprävention in der kommenden Woche (KW 26) auch auf den Moerser Wochenmärkten und beim 6. Moerser Frauen-Gesundheitstag

Die von den beiden Moerser Krankenhäusern St. Josef und Bethanien initiierte Kampagne „Darmgesund in Moers“ ist in der kommenden Woche (KW 26) wieder mit einem Infostand auf Wochenmarkten und kulturellen Veranstaltungen anzutreffen. (Foto: KBM/Engel-Albustin)
Die von den beiden Moerser Krankenhäusern St. Josef und Bethanien initiierte Kampagne „Darmgesund in Moers“ ist in der kommenden Woche wieder auf den Moerser Wochenmärkten und Kulturveranstaltungen unterwegs. „Am Dienstag, 25.6. sind wir von 8 bis 14 Uhr beim Wochenmarkt in der Moerser Innenstadt zu finden und am Mittwoch, 26.6. ebenfalls von 8 bis 14 Uhr auf dem Wochenmarkt im Meerbeck“, so Kampagnenleiter André Filipiak. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus beiden Moerser Kliniken beantworten am Infostand alle Fragen rund um die Darmkrebs-Vorsorge.


Der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer ist Schirmherr der sechsmonatigen Kampagne „Darmgesund in Moers“. (Foto: KBM/Engel-Albustin)
Am Nachmittag des 26.6. ist die Kampagne außerdem ab 15.30 Uhr beim 6. Moerser Frauen-Gesundheitstag in der Alten Volksschule (Hanns-Albeck-Platz 2) mit dem Infostand zu Gast – und mit einer ärztlichen Referentin. So wird beim Frauen-Gesundheitstag ab 16 Uhr Bethaniens Leitende Oberärztin Susanne Döhrmann-Sohr zum Thema „Darm gesund - alles rund“ referieren. Die Oberärztin im Darmzentrum Bethaniens steht nach dem Vortrag am Stand der Darmkampagne für Gespräche zur Verfügung. Der Eintritt zum Frauen-Gesundheitstag ist frei. Am Samstag (29.6.) ist der Infostand der Darmgesund-Kampagne zudem von 11 bis 18 Uhr beim Dorffest in Repelen dabei. „Wir freuen uns über viele Besuche am Stand und freundliche Gespräche.“

Die sechsmonatige Kampagne „Darmgesund in Moers“ wird noch bis September laufen und soll die Bürgerinnen und Bürger auf die Wichtigkeit der Darmkrebsvorsorge aufmerksam machen. „Ziel ist es, möglichst viele unbemerkte Krebserkrankungen bereits im Frühstadium zu entdecken und damit viele Leben zu retten“, betont Kampagnenleiter André Filipiak. Schirmherr der Kampagne ist der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Aus Moers ist zudem die gastrologische Praxis Dr. Purrmann dabei. Die Kampagne wird außerdem von der Krebsgesellschaft NRW und die Selbsthilfegruppe ILCO mitgetragen.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de