Startseite Kinderklinik

9.7.2020

Genäht, verkauft, gespendet

Mitarbeiterinnen des Moerser Jugendamtes sammelten für Kinderklinik Bethanien

Andrea Pannen (re.) und Petra Liebich (li.) vom Jugenamt der Stadt Moers sammelten einen vierstelligen Erlös durch den Verkauf von selbstgenähten Handarbeiten. Die Spende in Höhe von 1.000 Euro überreichten sie an den Chefarzt der Kinderklink Dr. Michael Wallot.
Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro überreichten jetzt Andrea Pannen und Petra Liebich an den Chefarzt der Kinderklinik Bethanien Dr. Michael Wallot. Die beiden Mitarbeiterinnen des Moerser Jugendamtes hatten an die Kolleginnen und Kollegen im Rathaus unter anderem selbstgestrickte Taschen, Kissen und Schals für den guten Zweck verkauft. Auf diesem Wege kam die vierstellige Spendensumme zusammen, die kranken Kindern in der Kinderklinik Bethanien zugutekommen soll. „Wir wollen mit dieser Spende einen Beitrag dazu leisten, dass es kranken Kindern schnellstmöglich wieder besser geht“, sagte Andrea Pannen während der Spendenübergabe vor dem Krankenhaus.

Die beiden leidenschaftlichen Näherinnen sammeln seit vielen Jahren Erlöse für die Kinderklinik Bethanien, die Spendenaktion zuletzt war bereits die vierte insgesamt. Dafür produzieren die beiden Hobby-Näherinnen das ganze Jahr lang die Handarbeiten in ihrer Freizeit. Kreative Ideen dürfen dabei auf keinen Fall fehlen. So wurden etwa aus einigen Kaffeetüten eine praktische Tasche und aus zwei gewöhnlichen Krawatten ein handlicher Beutel. „Eine tolle Aktion, für die ich allen danken möchte, die daran mitgewirkt haben“, sagte Chefarzt Dr. Michael Wallot.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de