Startseite Kinderklinik

4.12.2019

Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus aus der Kinderklinik Bethanien waren beim „KidsKon2.0“

Fahrt von Moers nach Frankfurt am Main wurde durch Spendengelder möglich

Mit Diabetes kann man alles schaffen: Beim Kinder-Kongress für Kinder mit Diabetes begegnete Bethaniens Kinderdiabetologin Andrea Finke (6. v.l. hinten) mit ihren Patientinnen und Patienten unter anderem dem deutschen Karatemeister Alexander Piel (7.v.l.). (Foto: KBM)
Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus aus dem Krankenhaus Bethanien besuchten jetzt den Kinder-Kongress „KidsKon2.0“ in Frankfurt am Main. Bei dem Kongress in der Mainmetropole handelt es sich um eine bundesweite, speziell für Kinder mit Diabetes konzipierte Veranstaltung mit Vorträgen und sportlichem Programm. Der Kongress soll Kinder im Umgang mit ihrer Erkrankung stark und selbstbewusst machen.

Die Fahrt im eigens gemieteten Bus hatte Bethaniens Kinderdiabetologin Andrea Finke organisiert. Mitfahren konnten alle Kinder, die im Bethanien wegen Diabetes behandelt werden. Auch ihre Eltern waren dabei. „Wir haben die etwa dreistündige Busfahrt sowohl zum Kennenlernen als auch für eine interaktive Diabetes-Schulung genutzt, um Kenntnisse aufzufrischen “, so Kinderdiabetologin Finke.

Auf dem Kinder-Kongress wartete neben dem Vortrags- und Sportprogramm auch eine Industrieausstellung auf kleine und große Gäste, wo diverse Diabetes-Hilfsmittel wie Insulinpumpen und neue Sensorsysteme vorgestellt wurden. Auch ein besonders trainierter Diabetes-Hund, der vor Unterzuckerungen warnt, konnte gestreichelt werden.

Der KidsKon stand unter der Schirmherrschaft von Karatemeister Alexander Piel, Hockeynationalspieler Timur Oruz und dem deutschen Sprintmeister Daniel Schnelting – allesamt Spitzensportler, die selbst an Diabetes erkrankt sind. Die Begegnung mit den Sportlern zählte für die Kinder aus Moers zu den Höhepunkten der Fahrt. Die Moerser Kinder waren überrascht, wie viele andere auch von Diabetes betroffen sind. Die mitgereisten Eltern berichteten, dass auch sie sich auf dem Kongress mit ihren Sorgen und Ängsten ernst genommen gefühlt haben.

"Mir ist wichtig, immer wieder zu betonen, dass Kinder mit Diabetes alles schaffen können und nicht als Außenseiter dastehen müssen", unterstrich Kinderdiabetologin Andrea Finke die Botschaft des Kongresses. Nach dem positiven Feedback plant Bethaniens Kinderärztin weitere Aktivitäten, um das Gemeinschaftsgefühl von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes und deren Familien zu stärken.

Die Fahrt von Moers nach Frankfurt am Main war durch Spendengelder an die Kinderklinik möglich geworden.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de