Fachbereich Endoskopie

Team der Endoskopie

Gastroskopie & Koloskopie

Magenspieglung (Gastroskopie)

Darmspieglung (Koloskopie)

Startseite Gastroenterologie und Onkologie

Gastroskopie & Koloskopie

Herzlich willkommen in der gastroenterologischen Endoskopie

Das Untersuchungsspektrum der Gastroenterologie umfasst folgende diagnostische und interventionelle Endoskopien

Gastroskopie (Spiegelung des oberen Verdauungstraktes)

Die Möglichkeiten und Leistungsmerkmale der Gastroskopie umfassen:
  • Diagnostik mit gezielter Biospieentnahme, "Mapping", Stufen-Biopsien, Knopfloch-Biopsien
  • Helicobacter-Schnelltest einschließlich Resistenztestung
  • alle gängigen Blutstillungsverfahren (Unterspritzung, Clippen, OTS-Clip, Banding, Fibrinkleber, Hemospray, Argon-Plasma-Koagulation)
  • hochauflösende Videoendoskopie (HDTV)
  • Zoom-Endoskopie zur verbesserten Strukturdarstellung
  • Strukturverstärkung mittels NBI-Technik (narrow band imaging)
  • Kontrastierung mittels Chromoendoskopie (Färbeverfahren)
  • auf Wunsch mit oder ohne Sedierung ("Narkose")
  • auf Wunsch als transnasale Gastroskopie (mit sehr dünnem Gerät durch die Nase)

Koloskopie (Dickdarmspiegelung)

Die Möglichkeiten und Leistungsmerkmale der Koloskopie umfassen:
  • gezielte Biospieentnahme, Stufen-Biopsien, tiefe Biospien
  • Polypendetektion und -entfernung, Unterspritzung, Zangen- und Schlingenabtragung, Clipping
  • Vollwandresektion (FTRD-System)
  • alle gängigen Blutstillungsverfahren (Unterspritzung, Clippen, OTS-Clip, Fibrinkleber, Hemospray, Argon-Plasma-Koagulation)
  • hochauflösende Videoendoskopie (HDTV)
  • Zoom-Endoskopie zur verbesserten Strukturdarstellung
  • Strukturverstärkung mittels NBI-Technik (narrow band imaging)
  • Kontrastierung mittels Chromoendoskopie (Färbeverfahren)
  • Verbesserung des Komforts (CO2-Insufflation) und der Sicht (Endo-Washer)
  • auf Wunsch mit oder ohne Sedierung ("Narkose")


  • Proktoskopie (Enddarmspiegelung)
  • Endosonographie (mit und ohne Kontrastmittel)
  • ERCP (Darstellung und Drainage der Gallen- und Pankreasgänge)
  • PTCD (perkutane Darstellung und Drainage der Gallenwege)
  • Ballon-Enteroskopie (Spiegelung des Dünndarms)
  • PEG (perkutane Anlage von Ernährungssonden)
  • Bougierungen (Aufweitung von Engstellen)
  • Spezielle therapeutische Maßnahmen und Techniken


Folgende speziellen Maßnahmen werden in der Endoskopie durchgeführt:


  • Banding von Speiseröhrenkrampfadern
  • Histoacrylapplikation bei Magenkrampfadern
  • Polypentfernung mittels endoskopischer Mukosaresektion (EMR)
  • Vollwandresektion zur Entfernung von Tumoren im Kolon (FTRD-System)
  • Endosonographische Drainage von Pankreaspseudozysten
  • Endosonographische Punktionen einschl. Truncus coelicaus Blockade (Behandlung von chronischen Schmerzen durch Pankreaserkrankungen)
  • Adenomentfernung an der Papille
  • Perkutane transhepatische Cholangio-Drainage (PTCD)
  • Drainageanlage der Gallenwege im Rendez vous Verfahren (Kombination aus ERCP und PTCD)
  • Intraduktale Radiofrequenzablation (in den Gallenwegen)
  • Perkutane endoskopisch Gastostomie (PEG; Sonde zur Ernährung über den Magen; Fadendurchzugsmethode, Direktpunktion)
  • Perkutane endoskopisch Jejunostomie (PEJ; Sonde im Dünndarm zur Ernährung)
  • PEG mit Dünndarmsonde (JET-PEG: jejunal tube through PEG)
  • Zenker-Divertikulotomie (Therapie eines sog. Zenker-Divertikels)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de