Optimierung der Ernährung

Keine lokale Wundheilung ohne eine systemische Wundheilung

Für die Optimierung der Ernährung sollte die Diätassistentin bzw. Gastroenterologie konsultiert werden. Vor allem geriatrische Patienten mit Druckgeschwüren zeigen unausgewogene Ernährung. Neben der Gabe von Vitaminen und Spurenelementen sollte auf eine positive Stickstoffbilanz (Eiweiß), ein ausreichendes Serumalbumin und einen adäquaten Eisenhaushalt (Anämie) geachtet werden. In einigen Fällen kann eine temporäre Ernährungsergänzung notwendig werden.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2018 Bethanien
Datenschutz
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de