Der intraossäre Zugang – die schnelle Alternative

Über diesen Kurs

Im Rahmen der Notfallversorgung, in der Ambulanz und im Rettungsdienst ist er nicht mehr wegzudenken: der „Knochenbohrer“. Die schnelle Alternative zum venösen Zugang. Doch gerade in diesem Bereich ist die richtige und sichere Anwendung des Systems überaus wichtig, um die Vorteile des intraossären Zugangs nutzen zu können.

Zielgruppe

Pflegekräfte und Ärzt:innen

Ziel des Kurses

Nach dieser Fortbildung kennen Sie die Indikationen und Kontraindikationen des intraossären Zugangs. Sie erlernen die Durchführung sowie die Lagekontrolle. Außerdem lernen Sie, wie Punktionsorte bei Erwachsenen und Kinder aufzufinden sind und wie die Analgesie bei wachen Patient:innen durchgeführt wird.

Kursinhalte
  • Indikationen, Kontraindikationen, Technik, Lagekontrolle
  • Auffinden der Punktionsorte bei Erwachsenen und Kindern
  • Analgesie bei wachen Patient:innen
  • Praktische Übungen
Anzahl der Teilnehmenden

15

Referent:in

Volker Schulz, Fachkrankenpfleger für Intensiv und Anästhesie, ACLS-Instructor

Termine und Kosten
Termine

20.01.2022 von 13.30 bis 15 Uhr
21.04.2022 von 11.15 bis 12.45 Uhr
08.12.2022 von 11.15 bis 12.45 Uhr

Veranstaltungsort

Seniorenstift Bethanien Moers, Wittfeldstr. 31, 47441 Moers, Simulationsraum

Kosten

40,00 €
Für Mitarbeiter:innen kostenlos
Für Kooperationspartner abzgl. 10%

Jetzt anmelden
Weitere Anmeldemöglichkeiten

Tel: 02841 200 2406

akademie@bethanienmoers.de

Für Mitarbeiter:innen über das Intranet