Registrierung Beruflich Pflegender

Freiwillige Registrierung beruflich Pflegender:

Warum ist die Registrierung beruflich Pflegender so wichtig?

 

In Deutschland ist der erfolgreiche Abschluss einer Ausbildung in der Pflege ausreichend, um den Beruf bis zum Ende der Laufbahn ausüben zu dürfen. Es gibt keinerlei Verpflichtung, das Wissen durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen aufzufrischen und den aktuellen Leitlinien anzupassen.

 

Von einer Registrierung beruflich Pflegender profitieren alle Beteiligten – Patient:innen, beruflich Pflegende und Arbeitgeber:innen. Als registrierter beruflich Pflegender zeigen Sie Interesse an Ihrem Beruf und den Wunsch nach Weiterbildung. So erhöhen Sie Ihre Attraktivität gegenüber den Arbeitgeber:innen. Gleichzeitig tragen Sie zur Professionalisierung des Berufsstands und zur Stärkung „der Pflege“ bei. Denn Sie schaffen und sichern einheitliche Qualitätsstandards, geben eine Übersicht über den Berufsstand (Anzahl, Altersstruktur, räumliche Verteilung und Qualifikation), Sie professionalisieren den Berufsstand, gehen aktiv mit Herausforderungen um und stärken das Selbstverständnis der Berufsgruppe.