Serviceangebot für Arztpraxen

Möglichkeiten der Facharztaus- & weiterbildung

Ob niedergelassene Ärzt:innen oder Krankenhauspersonal – wir haben alle das Ziel, Patient:innen medizinisch bestens zu versorgen. Deshalb möchten wir Ihnen so gut es geht unter die Arme greifen.  Suchen Sie eine Vertretung für Ihre Praxis? Oder möchten Sie sich eine zweite ärztliche Meinung zu einem Befund einholen? Mit diesen und weiteren Serviceleistungen unterstützen wir Sie gerne. Für eine bestmögliche Behandlung Ihrer Patient:innen.

Von Ausbildung bis Zentralsterilisation

Begleiten Sie Ihren Patienten während der Behandlung. Sprechen Sie den Chefarzt der entsprechenden Fachklinik an. Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten.

Mit unseren kulinarischen Köstlichkeiten wird aus Ihrer Feier ein Erlebnis!

Wir beliefern alle Ihre privaten Feiern mit leckeren Mahlzeiten nach Ihren Vorstellungen. Egal ob Hochzeit, Geburtstag, Taufe oder Jubiläum. Unsere Angebote berücksichtigen bei der Menüplanung stets saisonale und örtliche Produkte. Haben Sie spezielle Wünsche? Vegetarische, diätische Mahlzeiten und Menüs nach religiösen Vorschriften sind für uns kein Problem.

In unserem Haus bilden wir jedes Jahr zahlreiche Fachärzte aus und seit 2012 gehören wir auch einem Hausärztlichen Weiterbildungsverband in Nordrhein an.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der Hospitation an. Sie können sich so ein Gesamtbild unserer Arbeit machen, Fragen stellen oder Verbesserungswünsche äußern. Wir möchten Ihre Patienten optimal und zu aller Zufriedenheit behandeln und versorgen.

Sie suchen eine Facharztvertetung für die Urlaubszeit oder bei Krankheitsausfall? In diesem Fall möchten wir Ihnen gerne helfen, wenn es unsere Personalsituation erlaubt.

Über die Versorgung unseres Hauses hinaus, bieten wir unsere Dienstleitungen und Beratung auch gerne für externe Kunden zu interessanten Konditionen an. Zu unserem Kundenkreis gehören Medizinische-Versorgungszentren sowie die klassische Arztpraxis.

Fragen zu Angeboten richten Sie bitte telefonisch an: Tel.: +49 (0) 2841 200-2525

Das Einholen einer zweiten ärztlichen Meinung zum Befund (Diagnose/Therapie) kann bei Zweifeln die bestmögliche Behandlung des Patienten sicherstellen. Eine ärztliche Zweitmeinung (Second Opinion) kann sehr wichtig und von großem Einfluss für die Beurteilung der Risiken und Chancen, insbesondere vor planbaren sowie operativen Behandlungen sein.

Sie wünschen eine Zweitmeinung? Rufen Sie das Sekretariat der entsprechenden Fachklinik an.

Ein- und Überweisungshilfe

Aufgrund der vielen verschiedenen Anforderungen der Krankenkassen und die unterschiedlichen Zulassungen / Ermächtigungen im Haus, möchten wir Ihnen die Arbeit mit der folgenden Übersicht erleichtern.

Sollten Sie die von Ihnen gesuchten Infos nicht aufgelistet sein, rufen Sie uns an.

Wir können nur Überweisungen von Fachärzten für Chirurgie und Othopädie annehmen.
Überweisungen von Hausärzten werden von der KV nicht akzeptiert.

Einweisungen können von jedem Haus- oder Facharzt ausgestellt werden.

Überweisung zur ambulanten Diagnostik und Beratung wird interdiziplinär über das Lungenzentrum dargestellt.

Einweisung und vorstationäre Diagnostik mit dem Einweisungsformular vom Hausarzt oder Facharzt.

Die Klinik für Thoraxchirurgie mit 16 Betten, jährlich werden rund 500 thoraxchirurgische Eingriffe durchgeführt.

Überweisungsberechtigte sind folgende Fachärzte:

  • für Kinder- und Jugendmedizin
  • für Kinder- und Jugendpsychatrie
  • für HNO
  • Neurologie


Ein ausführliches Anmeldeformular könne wir Ihnen auf Wunsch zusenden.

Überweisungsberechtigte sind folgende Fachärzte:

  • Onkologen
  • Strahlentherapeuten

Der Chefarzt hat eine begrenzte Ermächtigung zur ambulanten Behandlung von Nierenkranken. Weiterhin besteht eine Ermächtigung zur Durchführung der Duplexsonographie der Nieren.

Einzelheiten zu den Überweisungs- und Einweisungsformalitäten können Sie telefonisch unter +49 (0) 2841 200-2337 erfragen.

Überweisungsberechtigte sind folgende Fachärzte:

  • Chirurgie
  • Gastroenterologie


Behandlung auf Einweisung ohne Einschränkung

Facharztausbildung im Bethanien

Im Krankenhaus Bethanien haben Sie viele Möglichkeiten der Facharztaus- und weiterbildung. Die meisten Fachabteilungen haben die volle Weiterbildungsermächtigung.

In der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie liegen folgende Weiterbildungsbefugnisse durch die ÄKNO vor:

Basisweiterbildung Chirurgie:
2 Jahre (Dr. Zachert) zusammen mit Dr. Chylarecki und Dr. Raasch
Volle Weiterbildungsbefugnis

Facharzt für Allgemeine Chirurgie:
2 Jahre (Dr. Döhrmann-Sohr)
Zusammen mit UC volle Weiterbildungsbefugnis von 4 Jahren

Facharzt für Visceralchirurgie:
4 Jahre (Dr. Zachert)
Volle Weiterbildungsbefugnis

Facharzt für Spezielle Visceralchirurgie:
3 Jahre (Dr. Zachert)
Volle Weiterbildungsbefugnis

An der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin bestehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

Anästhesiologie:
Volle Befugnis zur Weiterbildung für Anästhesiologie (Facharzt) mit einem Umfang von 60 Monaten (Chefarzt Dr. med. Sebastian Daehnke DESA EDIC).

Intensivmedizin:
Volle gemeinsame Befugnis zur Weiterbildung für die Zusatzweiterbildung Intensivmedizin (Anästhesiologie) mit einem Umfang von 24 Monaten (Chefarzt Dr. med. Sebastian Daehnke DESA EDIC, Professor Dr. Stefan Möhlenkamp)

Notfallmedizin:
Zusätzlich besteht durch Einsatzpraktika im Notarztdienst die Möglichkeit die notwendigen Voraussetzung für die Zusatz-Weiterbildung Notfallmedizin zu erwerben.

Die Möglichkeiten zur Facharzt-Weiterbildung in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe:

An der Klinik für Gynäkologie, Geburtshilfe & Senologie besteht die Befugnis zur vollen Weiterbildung im Gebiet „Frauenheilkunde und Geburtshilfe“ (60 Monate), die Befugnis zur vollen Weiterbildung im Schwerpunkt „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ (24/24 Monaten) sowie die Befugnis zur Weiterbildung im Schwerpunkt „Gynäkologische Onkologie“ (24/36 Monaten)

An der Klinik Gastroenterologie bestehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

Gemeinsam haben die 4 Chefärzte der Medizinischen Kliniken I-IV die Weiterbildungsbefugnis für die "Innere Medizin" in vollem Umfang.
Die umfänglichen Weiterbildungsbefugnisse der Inneren Kliniken bieten den interessierten Kollegen/Innen die Möglichkeit, sowohl den heute meist favorisierten kürzeren Weg über 3 Jahre Innere Medizin mit anschließend 3 Jahren bis zur gewünschten Facharztprüfung "Innere Medizin mit Gastroenterologie " zu gehen, als auch den Weg über den "großen" Internisten mit 5 Jahren und anschließend 3 Jahren Gastroenterologie zu wählen.

Selbstverständlich gibt es auch den Weg über die Facharztprüfung "Innere Medizin" nach 6 Jahren.

Teilgebiet Gastroenterologie volle Weiterbildungszeit (36 Monate)
Weiterbildung zum Diabetologen DDG (24 Monate)

Die Möglichkeiten zur Facharzt-Weiterbildung in der Gefäßchirurgie:

In der Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie besteht die Ermächtigung zur vollen Weiterbildung im Schwerpunkt Gefäßchirurgie (48 Monate).

Weiterhin besteht die Zulassung als Weiterbildungsstätte für die Zusatz-Weiterbildung für Phlebologie.

Gemeinsam mit den Chefärzten Dr. Zachert und Dr. Raasch (Visceralchirurgie), Dr. Chylarecki (Unfall/orthopädische Chirurgie) besteht die Weiterbildungsermächtigung für Basischirurgie („Common Trunk“, 24 Monate).

Weiterbildung zur/zum Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin (Hausärztin/Hausarzt)

Seit dem 01.12.2012 ist das Krankenhaus Bethanien offizielle Weiterbildungsstätte für den Weiterbildungsverbund Moers zur Förderung des allgemeinmedizinischen Nachwuchses (Hausärztin/Hausarzt).

Die Ärztekammer Nordrhein erteilt auf Grundlage der nordrheinischen Ärzteschaft dem Weiterbildungsverbund Moers eine gemeinsame Befugnis für die Weiterbildung.

Zu diesem Verbund gehören:

  • Dr. med. Thomas Voshaar (Krankenhaus Bethanien Moers)
  • Dr. med. Heinrich Grobe
  • Dr. med. Peter Flür
  • Dr. med. Michael Johannes Steger / Dr. med. Bernd Zehres
  • Dr. med. Josef Borgos
  • Dr. med. Klaus Hermann Mammes
  • Dr. med. Jonny Bülthoff / Dr. med. Susanne Reschke
  • und Ronald Grüner.


Ausführliche Informationen über die Ausbildung finden Sie auf der Webseite der Ärztekammer Nordrhein: www.aekno.de

Klinik für Kardiologie und internistische Intensivmedizin
im Krankenhaus Bethanien Moers

(Chefarzt: Prof. Dr. med. Stefan Möhlenkamp)

Die Klinik für Kardiologie hat 71 Betten. Zusätzlich sind 10 internistische Betten auf der Intensivstation vorhanden. In der Klinik für Kardiologie werden jährlich ca. 3300 Patienten mit allen kardiovaskulären Erkrankungen versorgt. Details zu den Patienten- und Leistungszahlen sind im Antrag zur Erteilung der Weiterbildungsermächtigung enthalten.

Gemeinsam haben die 4 Chefärzte der Medizinischen Kliniken I-IV die Weiterbildungsbefugnis für die "Innere Medizin" in vollem Umfang.


Die umfänglichen Weiterbildungsbefugnisse der Inneren Kliniken bieten den interessierten Kollegen/Innen die Möglichkeit, sowohl den heute meist favorisierten kürzeren Weg über 3 Jahre Innere Medizin mit anschließend 3 Jahren bis zur gewünschten Facharztprüfung "Innere Medizin mit Kardiologie" zu gehen, als auch den Weg über den "großen" Internisten mit 5 Jahren und anschließend 3 Jahren Kardiologie zu wählen. Selbstverständlich gibt es auch den Weg über die Facharztprüfung "Innere Medizin" nach 6 Jahren.

Die Möglichkeiten zur Facharzt-Weiterbildung in der Kinder- und Jugendmedizin:

An der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin bestehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (60 Monate inklusive Neonatologie)
Weiterbildung zur Schwerpunktbezeichnung Neonatologie (36 Monate)
Zusatzweiterbildung Kinderpneumologie (36 Monate)
Zusatzweiterbildung Kindernephrologie (24 Monate)
Diabetologie (DDG) 2 Jahre

An der Klinik Nephrologie bestehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

Gemeinsam haben die 4 Chefärzte der Medizinischen Kliniken I-IV die Weiterbildungsbefugnis für die "Innere Medizin" in vollem Umfang.
Die umfänglichen Weiterbildungsbefugnisse der Inneren Kliniken bieten den interessierten Kollegen/Innen die Möglichkeit, sowohl den heute meist favorisierten kürzeren Weg über 3 Jahre Innere Medizin mit anschließend 3 Jahren bis zur gewünschten Facharztprüfung "Innere Medizin mit Nephrologie" zu gehen, als auch den Weg über den "großen" Internisten mit 5 Jahren und anschließend 3 Jahren Nephrologie zu wählen.

Selbstverständlich gibt es auch den Weg über die Facharztprüfung "Innere Medizin" nach 6 Jahren.

Teilgebiet Nephrologie volle Weiterbildungszeit (36 Monate)

An der Klinik Pneumologie bestehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:


Gemeinsam haben die 4 Chefärzten der Medizinischen Kliniken I-IV die Weiterbildungsbefugnis für die "Innere Medizin" in vollem Umfang.

Dr. Voshaar besitzt zusätzlich die Weiterbildungsbefugnis für die "Lungen- und Bronchialheilkunde" in vollem Umfang und ebenso für die "Allergologie" in vollem Umfang. In unserer Lungenklinik besitzt Herr OA R. Stark die Weiterbildungsbefugnis für die "Schlafmedizin" in vollen Umfang.

Die umfänglichen Weiterbildungsbefugnisse in Med. Klinik III bieten den interessierten Kollegen/Innen die Möglichkeit, sowohl den heute meist favorisierten kürzeren Weg über 3 Jahre Innere Medizin mit anschließend 3 Jahren Pneumologie bis zur Facharztprüfung "Innere Medizin mit Lungen- und Bronchialheilkunde" zu gehen, als auch den Weg über den "großen" Internisten mit 5 Jahren und anschließend 3 Jahren Pneumologie zu wählen.

Selbstverständlich gibt es auch den Weg über die Facharztprüfung "Innere Medizin" nach 6 Jahren.

Die Option in unserer Klinik vollumfänglich auch noch eine Weiterbildung in der "Schlafmedizin" und insbesondere in der "Allergologie" zu absolvieren, darf als eine Besonderheit gelten.

In der Klinik für Radiologie liegen folgende Weiterbildungsbefugnisse vor:

Facharzt für Diagnostische Radiologie:
volle Weiterbildungsbefugnis von 72 Monaten

In der Klinik für Thoraxchirurgie liegt folgende Weiterbildungsbefugnis vor:

Volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Thoraxchirurgie
4 Jahre (Dr. Thomas Krbek)

Gemeinsam mit den Chefärzten Dr. Zachert und Dr. Raasch (Visceralchirurgie), Dr. Chylarecki (Unfall/orthopädische Chirurgie) besteht die Weiterbildungsermächtigung für Basischirurgie („Common Trunk“, 24 Monate).

An der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie bestehen folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

Basisweiterbildung Chirurgie "common trunk" : 24 Monate (Volle Weiterbildungszeit)

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (48 Monate)

Zulassung als Weiterbildungsstätte - Spezielle Unfallchirurgie

Unterlagen Zur Ausbildung

fallback_downloads

Ausbildungscurriculum Sonographie

PDF (658KB)

fallback_downloads

Weiterbildungscurriculum Anästhesie

PDF (1MB)

fallback_downloads

Einarbeitungskonzept ärztlicher Dienst der Intensivstation

PDF (488KB)

fallback_downloads

Weiterbildungskonzept-Kardiologie

PDF (30KB)

fallback_downloads

Weiterbildung-Anaesthesie

PDF (18KB)

Pressemitteilungen

KTQ-Zertifikat
Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen
Ausgezeichnet für Kinder
GKinD
Zertifiziertes Brustzentrum
Linker Nierderrhein
Diabeteszentrum
Zertifiziert bei der Deutschen Diabetes Gesellschaft
Fußbehandlungseinrichtung
Zertifiziert bei der Deutschen Diabetes Gesellschaft
Gefäßzentrum
der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG)
Venen-Kompetenz-Zentrum
der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie
Zertifiziertes Darmkrebszentrum
DKG Krebsgesellschaft
Zertifiziertes Lungenkrebszentrum
DKG Krebsgesellschaft