Infos für Patienten

Kontaktdatenübersicht

Downloads & Links

FAQ

Häufig gestellte Fragen



  • Checkliste für den Krankenhausaufenthalt

    Vorbereitung, Ankunft und Aufnahme

    Ihr Hausarzt oder ein niedergelassener Facharzt hat Sie ins Krankenhaus Bethanien überwiesen. Zur besseren Planung Ihres Krankenhausaufenthaltes haben wir eine Checkliste zusammengestellt.

    Unterlagen für die Aufnahme

    • Einweisung des Haus- oder Facharztes (Überweisungsschein)
    • Befreiungsausweis von Zuzahlungen, Quittungen bereits geleisteter Zuzahlungen
    • Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse
    • Falls gegeben, die Zusage der Kostenübernahme durch eine private Zusatzversicherung
    • Personalausweis

    Unterlagen für Ärzte und Pflegepersonal

    • Vorbefunde des niedergelassenen Arztes wie Berichte, Befunde, Röntgenaufnahmen, damit wir unnötige Doppeluntersuchungen vermeiden
    • ggf. Marcumar-Ausweis, Röntgen-, Diabetes-, Prothesenpass, Allergie-Ausweis, etc.
    • Liste Ihrer Medikamente, sowie Mitnahme Ihrer regelmäßig einzunehmenden Medikamente
    • Pflegeüberleitungsbogen der Sozialstation bei bestehender häuslich-ambulanter Pflege

    Für Ihren Aufenthalt im Krankenhaus sollten Sie mitbringen:


    Körperpflege / Hygiene:
    • Handtücher, Waschlappen, Badetuch
    • Seife, Duschgel, Haarshampoo
    • Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnputzbecher, Mundwasser
    • Kamm, Haarbürste, Föhn
    • Nagelschere und Nagelpfeile
    • Handspiegel
    • Kosmetika
    • Rasieapparat
    • Zahnprothesenträger: Prothesendose und Reinigungsmittel

    Kleidung:
    • Schlafanzüge, Nachthemden
    • Morgenmantel oder bequemen Hausanzug
    • Hausschuhe, festes Schuhwerk, Trainingsschuhe, Schuhanzieher
    • Trainingsanzug / Sportbekleidung
    • T-Shirts
    • Strümpfe
    • Bequeme Oberbekleidung
    • Kleidung für die Entlassung

    Persönliche Hilfsmittel:
    • Brille, Kontaktlinsen
    • Hörgerät
    • Gehstock, Gehilfen, Rollator
    • Stützstrümpfe, Mieder, Bandagen

    Sonstiges:
    • Wecker / Uhr
    • Schreibutensilien, Adress- und Telefonliste
    • Kleinerer Geldbetrag (z.B. für Telefon, Fernsehergebühren, Kaffee, Zeitschriften)
    • Geld für die gesetzliche Zuzahlung (10.-€/Tag)
    • Bücher, Sudoku, Rätselhefte, Zeitschriften
    • CD-Spieler, MP3-Player, kleines Radio (BITTE MIT KOPFHÖHRER)

    Was Sie zu Hause lassen sollten

    Bitte verzichten Sie unbedingt darauf, Schmuck und größere Geldbeträge ins Krankenhaus mitzubringen. So sorgen Sie einem eventuellen Diebstahl vor. Bei Verlust von Wertgegenständen oder Bargeld im Krankenhaus können wir keine Haftung übernehmen. Dazu gehören auch Auto- und Haustürschlüssel, wichtige persönliche Unterlagen, Handys und Computer.

    Daran sollten Sie denken

    Bitte geben Sie bereits bei der Aufnahme an, ob Sie Wahlleistungen wie die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer oder die Behandlung durch den Chefarzt wünschen. Die „Allgemeinen Vertragsbedingungen“ des Hauses sowie die zur Zeit gültigen Pflegesätze können Sie bei der zentralen Patientenaufnahme erfragen. Alle persönlichen und medizinischen Patientendaten, die wir zur Abrechnung und zur Dokumentation benötigen, werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anmeldung unter Umständen etwas Zeit erfordert. Im Wartebereich stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

    Bei einer Notaufnahme bzw. einer Aufnahme außerhalb der normalen Dienstzeiten erfolgt die Anmeldung direkt in der Zentralambulanz. Bitte machen Sie sich in einer solchen Situation keine Gedanken über die Formalitäten. In Notfällen geht selbstverständlich Ihre Gesundheit vor. Wir helfen Ihnen später gern, die Formalitäten noch zu erledigen.

    Falls Sie nicht oder nur schlecht laufen können, stehen Ihnen im Eingangsbereich Rollstühle zur Verfügung. Dort finden Sie auch Gepäckwagen zum bequemen Transport Ihrer Taschen und Koffer. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich einfach an die Information im Haupteingang.


    Inhalt drucken

  • SIND ALLE PATIENTENZIMMER MIT EINEM FERNSEHER AUSGESTATTET?

    Jedes Zimmer verfügt über einen Fernseher. Für 3 Euro pro Tag können Sie den Fernseher selbst freischalten. Der Anmeldeautomat befindet sich im Foyer des Haupteingangs. Die Automatenuhr läuft von 5.00 Uhr morgens bis zum nächsten Morgen um 5.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Automatenuhr, auch wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt eingezahlt haben, nur bis zum nächsten Morgen um 5.00 Uhr zählt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie kein eigenes Fernsehgerät aufstellen dürfen.


    Inhalt drucken

  • WIE SIND DIE BESUCHSZEITEN?

    Besuchszeiten sind täglich von 10 bis 20 Uhr. Besuche außerhalb dieser Zeit sind nur in Ausnahmefällen möglich. Bitte achten Sie drauf, dass die allgemeine Ruhezeit von 13 Uhr bis 15 Uhr eingehalten wird. Besuchszeiten der Intensivstation sind von 11 bis 12 Uhr und von 16.30 bis 18.30 Uhr.
    Außerhalb der angegebenen Zeiten sind Besuche nur nach Vereinbarung mit dem Stationspersonal möglich.


    Inhalt drucken

  • Gibt es eine Patientenbibliothek, in der ich Bücher ausleihen kann?

    Mehr als 4.000 Bücher hält die gut sortierte Patientenbibliothek des Krankenhauses für Patientinnen und Patienten bereit: Krimis- und Abenteuerromane, Biografien, Ratgeber, Sachbücher und zahlreiche gute Kinderbücher. Wer einfach ein bisschen schmökern oder sich ein Buch aussuchen möchte, kann dies hier in Ruhe tun. Betreut wird die Bibliothek von den ehrenamtlich tätigen Grünen Damen. Darüber hinaus kommen die Grünen Damen ein Mal pro Woche mit dem Bücherwagen auf jede Station.

    Öffnungszeiten:
    Di, Do, Fr. von 15 bis 17 Uhr
    Tel. 02841/200-25 83


    Inhalt drucken

  • Gibt es Einschränkungen bei der Benutzung von Elektrische Geräten bzw. Funktelefonen?

    Die Benutzung von eigenen elektrischen Geräten stimmen Sie bitte mit dem Stationspersonal ab.
    Wir bitten Sie, das in der Hausordnung festgelegte Handyverbot zu beachten, da andere Patienten durch medizinische Geräte zu Schaden kommen könnten, die durch Funkwellen von Handys gestört werden.


    Inhalt drucken

  • Wann dürfen die Patienten nach der Operation das erste Mal wieder aufstehen?

    Das hängt von der Art der Operation ab, aber generell werden unsere Patienten so schnell wie möglich wieder „mobilisiert“. Das ist besonders im Hinblick auf die Vermeidung von Thrombosen wichtig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Physiotherapie sind auf die Frühmobilisation schon kurz nach der Operation spezialisiert und helfen Ihnen, gut wieder „auf die Beine“ zu kommen.


    Inhalt drucken

  • Gibt es im Krankenhaus einen Geldautomat?

    Nein, auf dem Krankenhausgelände befindet sich kein Geldautomat.


    Inhalt drucken

  • Gibt es fremdsprachiges Personal im Krankenhaus?

    Ja, einige unserer Mitarbeiter sprechen Sprachen wie Englisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Türkisch und mehr. Bei Sprachproblemen mit Patienten helfen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit entsprechenden Sprachkenntnissen gern weiter.


    Inhalt drucken

  • Was für Einkaufsmöglichkeiten gibt es?

    Auf dem Krankenhausgelände befindet sich ein Blumenladen. Im Krankenhaus sind ein kleiner Kiosk und die Patientencafeteria.


    Inhalt drucken

  • WO BEKOMME ICH AUF DER STATION GETRÄNKE?

    Zusätzlich zu den regulären Mahlzeiten des Hauses haben Sie weitere Möglichkeiten, sich zu versorgen. So steht auf dem Flur jeder Station, teils ganztägig, teils von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein Wagen mit einem Heißwasserbehälter, verschiedenen Teesorten sowie Kaffee zur kostenlosen Selbstbedienung. Mineralwasser bekommen Sie kostenlos. Wenden Sie sich dazu bitte an das Pflegepersonal.


    Inhalt drucken

  • VERFÜGT DAS KRANKENHAUS ÜBER GARTEN- UND PARKANLAGEN ZUR ERHOLUNG?

    Unser Krankenhaus verfügt über eine großzügige Garten- und Parkanlagen. Wenn Sie aufstehen dürfen und der Arzt es Ihnen erlaubt, kann der Garten zur Erholung und Entspannung geeigneter sein, als der Flur Ihrer Station.


    Inhalt drucken

  • GIBT ES EINEN „KUMMERKASTEN“ FÜR EVENTUELLE BESCHWERDEN ODER HINWEISE?

    Unter Umständen kann es vorkommen, dass Sie mit dem Aufenthalt im Krankenhaus Bethanien unzufrieden waren. Bitte ärgern Sie sich nicht im Geheimen, sondern schreiben Sie uns, damit wir Abhilfe schaffen können. Wir sind für jeden Ihrer Hinweise sehr dankbar.
    Füllen Sie dazu bitte den Patientenfragebogen aus, den Sie bei der Anmeldung in der Patienten-Aufnahme erhalten haben. Den Bogen können Sie beim Personal auf der Station oder am Empfang abgeben. Es gibt auch die Möglichkeit den Bogen in die "Kummerkästen" an verschiedenen Stellen im Krankenhaus einzuwerfen.


    Inhalt drucken

  • Was muss ich hinsichtlich Zuzahlungen beachten?

    Auf Grund gesetzlicher Bestimmungen haben Patienten – von einigen Ausnahmen abgesehen – innerhalb eines Kalenderjahres für längstens 28 Tage eine Zuzahlung zu den Behandlungskosten je Kalendertag an das Krankenhaus zu zahlen. Dieser Zuzahlungsbetrag, zur Zeit 10,00 € pro Tag (Stand 2011), wird vom Krankenhaus entgegengenommen und an die jeweilige Krankenkasse weitergeleitet. Bitte beachten Sie dazu das Infoblatt, dass Sie bei der Aufnahme erhalten.


    Inhalt drucken

  • Wie erreiche ich das Krankenhaus mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

    Reisen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, erreichen Sie uns mit den Buslinien 911, 32 und 68, Haltestelle: „Bethanien“.


    Inhalt drucken

Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de