16.12.2010

Weihnachtsbasar sammelte für Kinderklinik

Aktion der Wichtelwerkstatt des Moerser Illbruckshofs erbrachte 1.000 Euro


Daumen hoch für die vier glücklichen Spenderinnen vom Moerser Illbruckshof (hinten stehend): Anja Justus-Müller, Gabi Hain, Karin Wilmschen und Ingrid Hüsch übergaben ihre Spende an Chefarzt Dr. Michael Wallot als Chefarzt der Kinderklinik sowie Klinikclownin Flocke alias Silke Eumann (vorn links sitzend) und Clown Schlatke alias Holger Voss (rechts sitzend) vom Verein Clownsvisite e.V. Mit ihnen freuten sich die gesunden und kranken Kinder Antonia, Lisa-Marie, Dua, Idem, Ann-Katrin, Max Müller, Jan-Thilo Hüsch, Arne Hüsch (Foto: KBM/Tanja Pickartz)

Advent in der Kinderklinik Bethanien heißt auch in diesem Jahr wieder Spenden zugunsten kranker Kinder: Einen großen Scheck als vorweihnachtliches Geschenk übergaben dieser Tage Ingrid Hüsch, Karin Wilmschen, Gabi Hain und Anja Justus-Müller von der Wichtelwerkstatt des Moerser Illbruckshofs an Dr. Michael Wallot als Chefarzt der Kinderklinik und an die beiden Klinikclowns Flocke und Schlatke vom Verein Clownsvisite e.V.

Während des Weihnachtsbasars im Illbruckshof war durch den Verkauf von Adventsdekoration, Winterkleidung sowie Speisen und Getränke der stolze Spendenbetrag von insgesamt 2.000 Euro erzielt worden. Zu gleichen Teilen kommt er nun der Kinderklinik und dem Frauenhaus Moers zugute. „Alles beim Weihnachtsbasar war selbst gemacht, angefangen von den vierundsechzig verkauften Adventskränzen über unzählige Schals bis hin zum Kuchen-Buffet“, sagte Ingrid Hüsch, die mit Ihren Kolleginnen etwas Gutes für Kinder und für Frauen aus der Region tun wollte.

Bei der Spendenübergabe im Spielzimmer auf der Kinderstation G0 freuten sich mit Chefarzt Dr. Wallot und den beiden Profi-Clowns Flocke alias Silke Eumann und Schlatke alias Holger Voss vor allem die Kinder darüber, dass die Klinikclowns auch weiterhin wöchentlich die Station besuchen, um mit den Kindern gesundheitsfördernden Spaß und Quatsch zu machen. Die Besuche der speziell für die Tätigkeit im Krankenhaus ausgebildeten Clowns werden ausschließlich durch Spenden aus der Moerser Bevölkerung finanziert.

"Für die wöchentlichen Clownsbesuche in diesem Jahr hat das Geld gerade so gereicht, ins nächste Jahr schauen wir allerdings noch etwas sorgenvoll", zog Chefarzt Dr. Wallot eine zurückhaltende Bilanz. Denn die Wirtschaftkrise habe sich auch auf die Spendenbereitschaft für die Kinderklinik negativ ausgewirkt. "Gerade kranke Kinder sollten aber in wirtschaftlich schlechten Zeiten am wenigsten leiden müssen", so Dr. Wallot. Er appellierte an die Moerserinnen und Moerser, "die Kinderklinik weiter so engagiert zu unterstützen, wie bislang."

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers

Bethanienstraße 21
47441 Moers

Fon: 02841 200-2702
oder 02841 200-20724

Fax 02841 200-2122
Mail presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de