2.3.2011

Für Bethanien gehäkelt und gestrickt

Handarbeitskreis der evangelischen Gemeinde in Eick spendete für den Kreißsaal


Viele nette Damen und ein großer Scheck für den Chefarzt: Der vom Margarethe Haack (vorn) geleitete Handarbeitskreis der evangelischen Gemeinde von Pastor Frank Mittreiter (2.v.l.) in Moers-Eick übergab auch in diesem Jahr wieder einen großen Spendenscheck an das Krankenhaus Bethanien. Diesmal soll das Geld der Renovierung des Kreißsaals von Chefarzt Prof. Dr. Rüdiger Osmers (li.) zugute kommen. (Foto: KBM/ Tanja Pickartz)

Diese Damen haben wirklich Ausdauer: Ein Jahr lang hat der Handarbeitskreis der evangelischen Gemeinde in Moers-Eick für den guten Zweck gehäkelt, gestrickt, gestickt und gebastelt. Der Verkauf erbrachte schließlich eine Spendensumme von 2.400 Euro, die jetzt im Gemeindehaus an Chefarzt Prof. Dr. Osmers von der Frauenklinik Bethanien bei einer kleinen Feierstunde übergeben wurde - und zwar von allen fleißigen Handarbeiterinnen gemeinsam. Keine Frage, hier ist ein besonders leidenschaftliches und offensichtlich ziemlich eingespieltes Team am Werk.

„Alles, was im Handarbeitskreis entstand, haben wir wie in jedem Jahr beim Weihnachtsbasar im Gemeindezentrum verkauft, der immer am 1. Advent stattfindet“, berichtet Margarethe Haack, die den Handarbeitskreis der evangelischen Gemeinde seit Jahren leitet. Weitere Verkaufsgelegenheiten boten die Adventsfeiern in der Gemeinde und der Moerser Weihnachtsmarkt, wo die Handarbeiterinnen auch in diesem Jahr wieder für zwei Tage kostenlos einen für wohltätige Initiativen reservierten Verkaufsstand nutzen konnten. Der gesamte eingenommene Betrag wird nun dem Kreißsaal der Frauenklinik Bethanien zugute kommen.

„Eigentlich sollte der Chefarzt einer Frauenklinik bei seinen Patientinnen sein, aber in diesem Falle mache ich eine Ausnahme“, sagte Prof. Dr. Osmers, der zur Spendenübergabe extra auf einen Sprung ins Gemeindezentrum gekommen war. „Ich bin sehr gern gekommen, denn der Handarbeitskreis engagiert sich seit Jahren unermüdlich für Bethanien.“ Tatsächlich hatte die muntere Truppe um Leiterin Margarethe Haack in den letzten Jahren jeweils größere Summen für verschiedene Projekte der Kinderklinik gespendet. In diesem Jahr sollte die Spende allerdings der Frauenklinik zufließen.

Übrigens war auch Prof. Dr. Osmers nicht mit leeren Händen gekommen. Weil er gehört hatte, dass der Handarbeitskreis gerade sein 35. Jubiläum begehen konnte, schenkte er jeder Dame ein kleines und dem Gemeindezentrum ein großes, gerahmtes Foto, das den gesamten Handarbeitskreis in Aktion zeigt.

.................................
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus Bethanien Moers
 
Bethanienstr. 21
47441 Moers
 
Tel.    02841 200-2702
Mobil  02841 200-20724
 
Fax    02841 200-2122
Mail   presse@bethanienmoers.de
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de