Startseite Gefäßchirurgie

Krankenhaus-Startseite

26.10.2011

Bethanien-Chefarzt Dr. Bruno Geier ist jetzt Professor

Moerser Gefäßchirurg erhält Lehrauftrag an der Ruhruniversität Bochum

Ab jetzt Professor: Bethanien-Chefarzt Dr. Bruno Geier demonstriert mit einem künstlichen Gefäßimplantat in den Händen eine seiner Operationsmethoden. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde Privatdozent Dr. Bruno Geier Chefarzt der Gefäßchirurgie des Bethanien-Krankenhauses. Die damals gedruckten Visitenkarten sind jetzt allerdings schon wieder inaktuell, denn ab sofort darf sich der Chirurg offiziell Professor nennen. In Anerkennung seiner Leistungen auf dem Gebiet der Gefäßchirurgie verlieh ihm die Medizinische Fakultät der Ruhruniversität Bochum nun eine außerplanmäßige Professur. Mit dem Titel verbunden ist ein Lehrauftrag an der Medizinischen Fakultät in Bochum.

An der Bochumer Fakultät hatte Dr. Geier im Jahr 2005 zum Thema Diagnostik und Therapie der tiefen Bein- und Beckenvenenthrombose habilitiert und war seither als Privatdozent auch wissenschaftlich tätig. Er veröffentlichte zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften zu gefäßchirurgischen Themen. Schwerpunkte der Publikationen waren rekonstruktive und minimalinvasive Eingriffe am sogenannten tiefen Venensystem.

"Die Verleihung der Professur an Chefarzt Bruno Geier ist das Resultat herausragender medizinischer Verdienste", freute sich das Krankenhaus über die Nachricht. Neben Prof. Dr. Rüdiger Osmers, der die Frauenklinik des Krankenhauses leitet, sind damit nun insgesamt zwei Professoren in Bethanien tätig. Prof. Dr. Bruno Geier hatte die Leitung der Gefäßchirurgie im Juni 2010 von seinem Vorgänger Prof. Dr. Samuel Manouguian übernommen.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de