Herzlich Wilkommen

Presseteam

7.11.2011

Spende für die Klinikclowns in Bethanien

Moerser Ehepaar übergab nach Diamant-Hochzeit Betrag an die Kinderklinik


Sophie von Zabiensky (vorn Mitte) übergab mit den beiden Töchtern Kornelia Eloo (1.v.l.) und Monika Terschüren (2.v.l.) eine Spende an die beiden Klinik-Clowns Flocke alias Silke Eumann (re.) und Schlatke alias Holger Voss (2.v.r.). Mit ihnen freute sich Chefarzt Dr. Michael Wallot. (Foto: KBM/Tanja Pickartz)

Eine stattliche Spende von genau 760 Euro übergaben Helmut und Sophie von Zabiensky an die Kinderklinik Bethanien. Der Betrag war im Sommer bei der Feier zur Diamantenen Hochzeit des Moerser Ehepaars zusammengekommen und soll nun die Arbeit der Klinikclowns vom Verein Clownsvisite unterstützen, die wöchentlich die Kinderklinik Bethanien besuchen. Zur Spendenübergabe an die Klinikclowns Flocke alias Silke Eumann und Schlatke alias Holger Voss kam Sophie von Zabiensky eigens zu einem Besuch ins Krankenhaus, wo Chefarzt Dr. Michael Wallot sie persönlich auf der Kinderstation empfing. Sophie von Zabiensky wurde von ihren beiden Töchtern Monika Terschüren und Kornelia Eloo begleitet, die bei der Spendenübergabe für den erkrankten Vater einsprangen.

"Die Feier zu unserem 60-jährigen Ehejubiläum wollten wir zum Anlass nehmen, die Clowns der Kinderklinik unterstützen. So hatten wir es uns bei der Diamantenen Hochzeit gewünscht und alle Gäste haben sich gern daran beteiligt", sagte Sophie von Zabienski als sie den Betrag in einem liebevoll gestalteten Kästlein an die Clowns übergab. "Wir möchten, dass alle kranken Kinder der Kinderklinik die Clowns erleben können. Das Projekt ist ja ausschließlich durch Spenden möglich, deswegen war es für uns selbstverständlich, zu helfen." Zudem wollten die von Zabienskys für ein Projekt spenden, "bei dem man weiß, dass das Geld auch sicher ankommt. Und das wissen wir hier."

Bei einer Tasse Kaffee nahmen sich die Clowns viel Zeit, um Familie von Zabiensky von Ihrer Arbeit in den Kinderkliniken im Rheinland und besonders in Moers zu berichten. "Die Kinder freuen sich, wenn wir kommen. Diejenigen, die längere Zeit im Krankenhaus verbringen müssen, warten meistens schon ganz sehnsüchtig auf uns", berichtete Clownin Silke Eumann. Mit Ukulele, Gesang und Clownerien muntern die beiden eigens für den Einsatz in Kliniken ausgebildeten Schauspieler die Kinder auf der Bethanien-Kinderstation jeden Montag ein wenig auf. "Die Spende der Familie von Zabiensky hilft, die Clownsbesuche weiter finanziell abzusichern. Darüber freuen wir uns sehr", dankte Chefarzt Dr. Wallot für das Engagement.

Rote Nasen sieht man besser: Nach der Spendenübergabe in der Kinderklinik Bethanien ernannten die beiden Klinikclowns Schlatke alias Holger Voss (li.) und Flocke alias Silke Eumann (m.) die Spenderin Sophie von Zabiensky (re.) ehrenhalber zur Clownin. (Foto: KBM/Tanja Pickartz)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2019 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de