Startseite Kinderklinik

Krankenhaushygiene

14.5.2014

Spielend sauber bleiben

Aktionsnachmittag der Kinderklinik am Internationalen Tag der Händehygiene

Hand in Hand für bessere Hygiene im Krankenhaus: Am Internationalen Tag der Händehygiene lud die Bethanien-Kinderklinik hier mit Chefarzt Dr. Michael Wallot (2. v. r.), dem Leitenden Oberarzt Dr. Gündüz Selcan (3. v. l.), den Kinderkrankenpflegerinnen Carmen Beck (4. V. l.), Andrea Otten (li.) und Ilka Prangen (2. v. l.) sowie dem Hygienebeauftragten in Bethanien Jürgen Rosemann (re.) und dem Weseler Landrat Dr. Ansgar Müller (3. v. r.). (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)
Ziehen, zerren, kneten, anfassen. Kinder machen Vieles mit ihren Händen und kommen dabei oft mit schmutzigen Oberflächen in Kontakt.

Umso wichtiger ist es Eltern und Kinder für ein ausgeprägtes Hygienebewusstsein zu sensibilisieren, wie etwa die Bethanien-Kinderklinik am Montag (5.5.). Zum Internationalen Tag der Händehygiene der WHO am 5. Mai, luden Kinderklinik und Hygieneabteilung in Bethanien zu einem gemeinsamen Aktionsnachmittag ein. Im Spielzimmer der Station G0 erklärte der Hygiene-Spezialist Jürgen Rosemann wie sich Kinder richtig die Hände waschen und desinfizieren. „Besonders im Krankenhaus ist sorgfältige Hygiene für Kinder der beste Schutz vor Infektionen. Bei unserem Aktionsnachmittag wollten wir Kindern und Eltern mit einfachen Hygienetipps ein sicheres Gefühl geben“, so Rosemann.

Der Aktionsnachmittag bot buchstäblich Hygiene zum mitmachen und ausprobieren. Beim gemeinsamen händedesinfizieren kam es darauf an, das Desinfektionsmittel komplett auf den Händen zu verteilen. Unter einer speziellen UV-Lampe konnten die Kinder sehen, welche Stellen sie desinfiziert hatten und welche nicht. Dabei lernten Kinder und Eltern wie sie mit der richtigen Einreibe-Methode alle Stellen auf den Händen erreichen. Zudem erklärte Rosemann wozu ein Mundschutz gut ist und wie sich Kinder vor Ansteckungen schützen können.

Pädagogisch begleitet wurde der Aktionsnachmittag von den beiden Klinikclowns Flocke und Stift. Unterstützt wurde die Aktion vom Moerser Gesundheitsamt und vom Weseler Landrat Dr. Ansgar Müller. Das Krankenhaus Bethanien ist Mitglied der bundesweiten Aktion Saubere Hände, eine Kampagne der WHO zur Verbesserung der Händehygiene in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Bethanien nimmt seit Gründung der Aktion Saubere Hände im Jahr 2008 an der Kampagne teil. Der anlässlich des Internationalen Tages der Händehygiene veranstaltete Hygienenachmittag fand erstmals in der Kinderklinik statt.

Auch der Kreis Wesel unterstützte den Hygienenachmittag in der Bethanien-Kinderklinik. Landrat Dr. Ansgar Müller (3. v. l.) schaute mit den Klinikclowns Flocke und Stift dem Hygienefachmann in Bethanien Jürgen Rosemann (2. v. l.) interessiert über die Schulter. (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de