Startseite Lungenklinik

Startseite Schlaflabor

21.1.2020

Erfolgreiche Akkreditierung im Jubiläumsjahr

Schlafmedizinisches Zentrum Bethanien erhielt Zertifikat und feierte 25-jähriges Jubiläum

Stellvertretend für das gesamte Team des Schlafmedizinischen Zentrums Bethanien freuen sich (v. l. n. r.) Chantal Spaltmann, Daniela Kühle, Michaela Fechner, Vanessa Stehr-Mehlig und Mirela Seferovic über die Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM e. V.). (Foto: KBM/Stepanow)
Für eine Versorgung nach höchsten Qualitätsstandards erhielt das Schlafmedizinische Zentrum der Lungenklinik im Krankenhaus Bethanien jetzt erneut das Qualitätszertifikat der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM e. V.). Die Gesellschaft bestätigte der Fachabteilung eine hohe Qualität in der Untersuchung und Behandlung von Patienten mit Schlafstörungen. Dazu prüften externe Gutachter unter anderem, wie viele Patienten mit welchen Symptomen und Diagnosen behandelt worden sind und welche Therapieformen dabei eingesetzt wurden. Die Zertifizierung ist gültig bis Ende 2021. „Unser Team arbeitet täglich daran, die hohen Qualitätsstandards sicherzustellen. Dass uns das tatsächliche Erfüllen dieser Standards durch externe Gutachter auf Basis einer sehr umfangreichen Prüfung offiziell bestätigt wurde, freut uns besonders“, so Dr. Thomas Voshaar, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses und Chefarzt der Lungenklinik.

Ins Schlafmedizinische Zentrum kommen Patienten, die beispielsweise an Durchschlafstörungen, Tagesmüdigkeit und Gedächtnisstörungen leiden. Außerdem zählen morgendliche Kopfschmerzen, Schnarchen, Leistungsminderung und unruhige Beine zu häufigen Symptomen, die auf eine Schlafstörung hindeuten. Um die Ursachen für diese Symptome herauszufinden, sind exakte Messwerte nötig, die während des Schlafes aufgezeichnet werden. „So können wir beispielsweise feststellen, ob und wann ein Patient Atemaussetzer hat, die gegebenenfalls zu einer Schlafstörung führen“, erklärt Dr. Voshaar. In diesen Fällen könne etwa eine Schlafatemtherapie helfen – eine Therapie, bei der über Nacht eine spezielle Atemmaske die Atmung des Patienten während des Schlafes unterstützt.

Nicht nur die Zertifizierung gab dem Team um Dr. Voshaar Grund zur Freude. Im vergangenen Jahr feierte das Schlafmedizinische Zentrum Bethanien sein 25-jähriges Bestehen. Als Dr. Voshaar und Oberarzt Dr. Ralph Stark das Zentrum im Krankenhaus Bethanien im Jahr 1994 gründeten, war die Disziplin der Schlafmedizin noch größtenteils unbekannt. Die beiden Ärzte begannen damals mit nur zwei Messplätzen und leisteten buchstäblich Pionierarbeit. Inzwischen stehen insgesamt 13 Schlafplätze und ein großes, speziell ausgebildetes Team zur Verfügung. „Es ist einem sehr engagierten und hochprofessionellen Team zu verdanken, dass wir diese Art der medizinischen Versorgung in Moers seit 25 Jahren anbieten können“, so der Chefarzt.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de