Zertifizierte Inkontinenz Beratungsstelle

Startseite Frauenklinik

Proktologie

24.4.2020

Telefonsprechstunde zu Inkontinenz

Mediziner beraten am 13. Mai ab 18 Uhr zur Harn- und Stuhlinkontinenz bei Männern und Frauen

Telefonsprechstunde: Dr. Caterina Schulte-Eversum (li.) und Dr. Almut Raabe (re.) beantworten am 13. Mai telefonisch Fragen rund um das Thema Harn- und Stuhlinkontinenz. (Foto: KBM)
Ärztinnen und Ärzte verschiedener Fachrichtungen informieren am 13. Mai ab 18 Uhr bei einer vom Krankenhaus Bethanien organisierten Telefon-Sprechstunde über Harn- und Stuhlinkontinenz bei Männern und Frauen. „Aufgrund der Corona-Krise und dem damit verbundenen Ausfall von Patienten-Veranstaltungen bleiben viele Menschen mit ihren medizinischen Anliegen auf sich allein gestellt. Hier wollen wir mit der Telefonsprechstunde ein unkompliziertes Angebot schaffen“, erläutert Dr. Caterina Schulte-Eversum, Leitende Ärztin der Proktologie im Bethanien. „Alle Menschen, die Fragen haben, können uns an dem Tag gerne problemlos über eigens für die Aktion geschaltete Rufnummern erreichen“, so die Medizinerin.

Während die Proktologin Schulte-Eversum über Stuhlinkontinenz von Männern und Frauen Auskunft gibt, wird Dr. Almut Raabe, Leitende Oberärztin der Frauenklinik, Fragen zur Harninkontinenz bei Frauen beantworten. Die Frauenklinik und die Proktologie Bethanien verfügen bei der Diagnose und Behandlung von Inkontinenz über besonders viel Erfahrung. Bethanien ist von der Deutschen Kontinenzgesellschaft offiziell als Beratungsstelle anerkannt und damit Anlaufstelle für Menschen mit Inkontinenz und Beckenbodenschwäche. Außerdem wird Dr. Martin Ditges, Facharzt für Urologie, bei der Telefonaktion zu Fragen über die Harninkontinenz bei Männern informieren. Der niedergelassene Facharzt mit Praxis in Dinslaken hat sich der Telefonsprechstunde in Moers angeschlossen.

„Proktologie, Gynäkologie und Urologie möchten gemeinsam über Möglichkeiten von Diagnose und Therapie bei Inkontinenz aufklären und beraten. Wir nehmen uns Zeit und wir hören zu. Wir freuen uns an dem Abend auf viele Anrufe“, so die beiden Ärztinnen und der niedergelassene Arzt. „Das Thema Harn- und Stuhlinkontinenz ist nach wie vor mit Scham verbunden. Mit der Telefonsprechstunde möchten wir Ängste abbauen. Anruferinnen und Anrufer können sich deshalb selbstverständlich auch anonym bei uns melden und uns ihre Probleme schildern“, betonen sie.

Die Sprechstunde via Telefon ersetzt den ursprünglich für den gleichen Tag geplanten Infonachmittag, der wegen der Corona-Pandemie entfallen muss. „Trotz Corona sind wir natürlich jederzeit für Patientinnen und Patienten da“, lautet die Botschaft der beteiligten Mediziner. Den nächsten Infonachmittag zur Inkontinenz im Bethanien planen die Proktologie und die Gynäkologie für den 4. November. Falls auch dieser wegen Corona entfallen muss, soll es an dem Tag wieder eine Telefonsprechstunde geben.


INFO


Telefonsprechstunde Inkontinenz
Mi, 13. April 2020 von 18 bis 19.30 Uhr

Dr. Almut Raabe, Gynäkologie Bethanien
für Fragen zur Harninkontinenz bei Frauen
Tel. 02841/200-20541

Dr. Schulte-Eversum, Proktologie Bethanien
für Fragen zur Stuhlinkontinenz bei Männern und Frauen
Tel. 02841/200-20540

Dr. Martin Ditges, Urologische Praxis Dinslaken
für Fragen zur Harninkontinenz bei Männern
Tel. 02841/200-20539

Bitte beachten Sie: Die angegebenen Rufnummern sind nur während der Telefonsprechstunde am Abend des 13. Mai geschaltet.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de