Wie werden nach der Operation die Schmerzen behandelt?

Je nach Operation werden Sie postoperativ ein Druckgefühl oder einen Wundschmerz im sehr empfindlichen Anusbereich verspüren. Natürlich erhalten Sie von uns schmerzstillende Medikamente. Diese haben zusätzlich eine abschwillende Wirkung. Wir empfehlen Ihnen, diese für etwa eine Woche bis 10 Tagen nach einem angegebenen Schema einzunehmen. Dieses finden Sie im Entlassungsbrief. Je nach durchgeführter Operation empfehlen wir zudem die Anwendung eines schmerzstillenden Gels im Wundbereich, welches Sie selbst mit dem Finger auftragen können. In den ersten zwei bis drei Tagen nach der Operation ist es angenehm, eine Kühlkompresse auf den Anus zu legen. Im Weiteren kann ein lauwarmes Sitzbad angenehm sein, entspannt die Muskulatur und wirkt so einer krampfartigen Anspannung entgegen.

Nach der Entlassung aus der stationären Behandlung, während der wir die Schmerzmedikation unproblematisch intensivieren können, wird der Sie betreuende Hausarzt die weitere medikamentöse Behandlung übernehmen.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de